auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Maybach Genf 2018

Neue Streben im Grill, zwei Farben auf Wunsch

Mercedes-Maybach Facelift 2018 Foto: Mercedes 23 Bilder
Auto Salon Genf 2018

Mit neuem Grill und Zweifarben-Lackierung kommt der Mercedes-Maybach zum Genfer Salon 2018. Auch im Interieur gibt es neue Farbkombinationen für die Luxusversion der S-Klasse.

13.02.2018 Andreas Of

Nachdem nun die Mercedes S-Klasse mit dem Facelift den Doppel-Lamellengrill des Maybach übernommen hat, zieht die 20 Zentimeter längere Luxusversion nach: Auf dem Genfer Autosalon hat ein neuer Grill mit senkrechten Streben Premiere. Der Grill mit seinen vielen, feinen Streben sei von einem Nadelstreifen-Anzug inspiriert, erklärt Mercedes dazu.

Zweifarbig und doppelt klarlackiert

Wie beim ersten Maybach-Revival, das noch schlicht Maybach hieß und auf dem W 140 basierte, ist nun auch der aktuelle Mercedes-Maybach zweifarbig zu bekommen. Neun Kombinationen gibt es. Dunkle Farben lackiert Mercedes auf Wunsch von Hand mit einer zweiten Klarlackschicht, damit sie tiefer und brillanter wirken.

Mercedes-Maybach S600Über Kurz oder ganz lang

Mehr Auswahl bei Rädern und Ledern

Mercedes-Maybach Facelift 2018 Foto: Mercedes
Für den stets mit zwei Einzelsitzen im Fond ausgestatteten Maybach-Innenraum bietet Mercedes neue Farben an.

Radstand und Länge des 5,46 Meter langen Mercedes-Maybach übertreffen die S-Klasse Langversion um jeweils 20 Zentimeter. Damit ist die Luxusversion der Luxuslimousine 33 Zentimeter länger als die kurze S-Klasse, das schafft Platz im üppig ausgestatteten Fond. Für den stets mit Executive-Sitzen im Fond ausgestatteten Innenraum stehen mit armagnacbraun/schwarz und savannabeige/schwarz zwei neue Farbkombinationen zur Verfügung. Wer schwarzes Nappaleder bestellt, kann dazu Kontrastnähte in den Farben Kupfer, Gold oder Platin auswählen. Das Holz gibt es nun auch in der Designo-Variante Magnolie Flowing Lines. Das 20-Zoll-Rädersortiment ergänzt ein neues Vielspeichen-Rad um eine vierte Designvariante.

V8 und V12 mit Biturbo-Aufladung

Maybach-Käufer können zwischen einem V8 und einem V12 wählen, beide Motoren verfügen über Biturbo-Aufladung. Der Vierliter-V8 im Mercedes-Maybach S 560 bietet 469 PS und 700 Newtonmeter, er kann auch mit Allradantrieb kombiniert werden. Der Sechsliter-V12 hat 630 PS und liefert 1.000 Newtonmeter an die Hinterachse. Der S 560 beschleunigt in 4,9 Sekunden von null auf 100 km/h – egal, ob er mit Allrad- oder Hinterradantrieb ausgerüstet ist. Der V12 schafft diese Übung zwei Zehntel schneller. Beide sind bei 250 km/h abgeregelt.

S-Klasse mit 10% Maybach-Anteil

Mercedes sagt, dass jede zehnte S-Klasse ein Maybach ist. Die meisten Maybach gehen nach China, Russland und in die USA. Insgesamt waren es seit Februar 2015 etwa 25.000 Autos. Die Preise für die Mercedes-Maybach S-Klasse beginnen aktuell bei 140.652 Euro. Die neuen Preise sollen zum Bestellstart Mitte April veröffentlicht werden. Der Marktstart ist für Sommer vorgesehen.

Anzeige
Mercedes S-Klasse Facelift 2017 Mercedes-Benz S-Klasse ab 1036 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes S-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 12,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Sir weiwa: Die Zweifarbenlackierung ist doch optional, keiner muß diese bestellen. Zudem ist die Zweifarblackierung bei Maybach ein klassisches Stilmerkmal, welche hier eben wiederbelebet wurde,

alexanderhaydn 15. Februar 2018, 16:08 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden