Mercedes prüft Bau des CLS bei Karmann oder Magna

Foto: Mercedes 14 Bilder

Mercedes prüft, ob das viertürige Oberklasse-Coupé CLS künftig nicht mehr im Werk Sindelfingen, sondern bei den Auftragsfertigern Karmann oder Magna Steyr gebaut wird.

Mercedes-Produktionsvorstand Rainer Schmückle sagte im Gespräch mit auto motor und sport: "Es gibt in der Tat Überlegungen zu diesem Thema. Aber das stellt auch immer einen gewissen Aufwand dar, weil Sie in jedem Fall die Qualität in der Fertigung sicherstellen müssen."

Produktion beim Auftragsfertiger bietet sich an

Der CLS, der seit 2004 auf dem Markt ist, hat in Deutschland zum Ende seines Lebenszyklus mit Absatzrückgängen zu kämpfen. 2007 setzte Mercedes bundesweit noch 4.533 CLS ab und erreichte damit einen Marktanteil von 15 Prozent im Oberklassesegment. Allerdings ging der Absatz im Vergleich zu 2006 um 20,6 Prozent zurück. Als Auslaufmodell würde sich die Produktion bei einem Auftragsfertiger anbieten. Schmückle kündigte eine rasche Entscheidung an. "Es wird sich voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte entscheiden."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote