Mercedes SL Edition "Mille Miglia 417" auf dem Autosalon Genf

Sonderedition für den Klassen-Sieg

Mercedes SL Edition "Mille Miglia 417" Foto: Stefan Baldauf 7 Bilder

Mercedes feiert den Mille Miglia-Sieg bei den Seriensportwagen 1955 mit einer besonderen SL-Version. Seine Premiere feiert der Roadster auf dem Genfer Autosalon 2015.

Mercedes SL Edition "Mille Miglia 417" als SL 400 und SL 500

Der Mercedes SL Edition "Mille Miglia 417" zeichnet sich optisch durch rotfarbene Akzente an der Spoilerlippe der Frontschürze und an der Heckschürze aus. Ebenfalls schimmern rot lackierte Bremssättel zwischen den Speichen der Leichtmetallflegen hervor. Diese AMG-Räder kommen an der Vorderachse in der Größe 19 Zoll, an der Hinterhand in 20 Zoll zum Einsatz.

Der Mercedes SL "Mille Miglia 417" ist in Schwarz Metallic lackiert, auf Wunsch gibt es den Sonder-SL auch in speziellen, matten Schwarz- oder Weiß-Lackierungen. Als Kontrast dazu, verbaut Mercedes einen kleinen Heckspoiler in Carbon. Ein kleiner "SL Mille Migila 417"-Schriftzug auf den Kotflügeln weist zudem auf das Sondermodell hin.

SL Edition "Mille Miglia 417 ab 12.800 Euro Aufpreis

Technisch zeigt sich der Mercedes SL Edition "Mille Miglia 417" von seiner Serienseite. Die Kunden haben die Wahl zwischen dem SL 400 mit 6-Zylindermotor und 333 PS sowie dem SL 500 mit V8 und 455 PS Leistung - letzterer nimmt bereits eine Leistungssteigerung des 4,7-Liter-Biturbo-Achtzylinders vorweg, die im Laufe des Jahres auch anderen 500er-Modellen zuteil wird. Ab Werk gibt es ein Kurvendynamik-Assistent sowie eine adaptive Verstelldämpfung. Des Weiteren ist das Active Body Control (ABC) an Bord.

Im Innenraum dürfen sich die Kunden auf AMG-Line-Sportsitze und die schwarze Mittelkonsole mit Kontrasteinlagen und roten Paspeln freuen. Die Kopfstützen in Leder weisen auf die Sonder-Edition hin, das Sportlenkrad ist mit Nappa-Leder in rot und schwarz mit Carbonprägung bezogen. Apropos: Die Zierteile schimmern in mattem Carbon, die schwarzen Fußmatten sind rot eingefasst und mit dem gestickten Label "1000 Miglia" versehen.

Die Mercedes SL Edition "Mille Miglia 417" kostet als SL 400 14.800 Euro Aufpreis, der SL 500 ist gegen 12.800 Extra-Euro zu haben. Ab dem 7. April können die beiden Modelle bestellt werden.

Rückblick: 1955 starten Privatfahrer John Fitch und Beifahrer Kurt Gessl auf einem Mercedes SL mit der Startnummer 417 zur MIlle Miglia. Nach 11 Stunden, 29 Minuten und 21 Sekunden kamen sie als Gesamtfünfter und Sieger der Seriensportwagen-Klasse nach 1.597 Kilometern ins Ziel.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Beliebte Artikel BMW M 6 Cabrio, Mercedes SL 63 AMG, Heckansicht BMW M6 Cabrio gegen Mercedes SL 63 AMG Open-Air-Turbos mit 575 und 585 PS Mercedes SL 63 AMG World Championship 2014 Collector’s Edition Mercedes SL 63 AMG World Championship 2014 Collector’s Edition Weltmeisterliche Roadster
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu