Daimler
5 Bilder

Mercedes SL & SLK auf der Detroit Motor Show 2010

Mercedes-Roadster als Sondereditionen

Mercedes bietet in den Modellreihen SL und SLK ab sofort als Sondereditionen SL Night Edition und SLK Grand Edition an. Beide Modelle, die bereits ab sofort bestellt werden können, feiern ihre Weltpremiere auf der Detroit Motor Show.

Um dem Anspruch Night Edition gerecht zu werden, hüllt sich das Mercedes SL-Sondermodell in einen speziell entwickelten schwarzen Sonderlack. Ein Kontrastprogramm fahren die glanzgedrehten AMG 19 Zoll-Fünfspeichenräder und die silbern lackierten Bremssättel an der Vorderachse.

Abgedunkelt kommen auch die Front- und Rücklichter daher. Als weiteres Erkennungsmerkmal wurden die Kotflügel mit einem Night Edition-Emblem versehen. Auch im Innenraum geht das Hell-Dunkel-Spiel weiter. Schwarzes Nappaleder wetteifert hier mit glänzenden Chromzierteilen.

Mercedes SLK als Grand Edition

Den Charakter des Mercedes SLK Grand Edition betont ein Sonderlack im Farbton graphit. Weitere Glanzpunkte setzen 18-Zoll-Leichtmetallräder mit fünf Triplespeichen, silberne Finnen auf der Motorhaube sowie auf die Lackfarbe angepasste Frontscheinwerfer und ein drittes Bremslicht.

Zur weiteren Ausstattung zählen der Airscarf, eine graue Lederausstattung mit roten Kontrastnähten sowie spezielle Applikationen mit Grand Edition-Logo.

Als Aufpreis für die SLK Grand Edition berechnet Mercedes je nach gewählter Motorisierung zwischen 2.300 und 3.500 Euro. Für den Mercedes SL Night Edition werden ja nach Motor zwischen 3.700 und 5.200 Euro Aufpreis fällig. Zusätzlich ins Kontor schlagen die Sonderlacke die für den SL mit 3.640 Euro und für den SLK mit 1.800 Euro ausgewiesen werden.

Die Premieren der Detroit Auto Show 2010

Verkehr Verkehr Mercedes GLK 220 CDI, Seitenansicht Thermofenster erlaubt Daimler erzielt wieder Erfolg vor Gericht

Klärung vor dem Bundesgerichtshof steht aber fest.

Mercedes SLK
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes SLK