Mercedes SLK 250 CDI Ellen Lohr 190 2.5-16V Evo Daimler
0111, Mercedes SLK
0111, Mercedes SLK
0111, Mercedes SLK
0111, Mercedes SLK 47 Bilder

Mercedes SLK 250 CDI ab 2012

Ellen Lohr im Diesel-Roadster

Ab Anfang 2012 wird Mercedes den neuen Roadster SLK auch mit einem Dieselmotor anbieten. Im SLK 250 CDI arbeitet der bekannte 2,1-Liter-Vierzylinder mit 204 PS.

Der doppelt aufgeladene Vierzylinder stellt auch im Mercedes SLK 250 CDI satte 500 Nm Drehmoment bereit. Der Durchschnittsverbrauch dürfte bei 4,4 Liter auf 100 Kilometer liegen. Geschaltet wird der Vierzylinder per manuellem Sechsganggetriebe, optional wird auch die Siebengang-Automatik zu haben sein.

Ellen Lohr testet das SLK-Potenzial

Bei den Fahrleistungen dürfte der Mercedes SLK 250 CDI mit dem gleich starken SLK 250-Benziner gleichaufliegen. Sprich, der Diesel-Roadster wird über 240 km/h schnell sein und in knapp 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Optisch ist der Diesel von seinen Benziner-Brüdern bis auf den CDI-Schriftzug an der Heckklappe nicht zu unterscheiden. Premiere wird der Mercedes SLK 250 CDI auf der IAA in Frankfurt feiern.

Aber bereits jetzt zeigt der Diesel-SLK sein Potenzial bei einer Vergleichsfahrt auf dem Hockenheimring, wo der Diesel unter Ex-DTM-Pilotin Ellen Lohr gegen den Ex-DTM-Piloten Roland Asch auf einem Mercedes 190 2.5-16V Evo antritt. Aber sehen Sie selbst

Sportwagen Tests Mercedes SLK 350 Blue Efficiency Mercedes SLK 350 im Test Sportler für den Alltag

Der Mercedes SLK ist das Einstiegsmodell in die traditionsreiche SL-Reihe...

Mercedes SLK
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes SLK
Mehr zum Thema Cabrio
Ferrari 488 Pista, Exterieur
Tests
Best Cars 2019
Verkehr
BMW M8 Competition Cabrio
Fahrberichte