Mercedes SLK

In der Schürze liegt die Würze

Foto: Mercedes 20 Bilder

Mit einer umfassenden Frischzellenkur schickt Mercedes den SLK ins Modelljahr 2008. Zum Paket gehören neue Schürzen, ein besserer V6 sowie Änderungen im Innenraum. 

Premiere feiert der Roadster in Detroit, in den Handel rollt er im April. Nach Außen signalisiert der SLK seinen neuen Look mit einer neuen Nase. Die Formel 1-Optik blieb erhalten, wurde aber modifiziert. Die unteren Lufteinlässe wurden neu aufgeteilt und nehmen ebenfalls Formel 1-Akzente auf.

Diffusor am Heck

Die neue Schürze am Heck frönt trendgemäß der Diffusoroptik. Die Auspuffendrohre wurden ebenfalls neu geformt und treten jetzt im Trapez-Look an. Die Rückleuchten wurden abgedunkelt, die Spiegel mit LED-Blinkern bestückt.

Die inneren Werte des SLK wurden um neue Oberflächenmaterialien und ein Drei-Speichen-Sportlenkrad mit Funktionstasten sowie ein neu gezeichnetes Kombiinstrument bereichert. Die Audioanlage bietet nun serienmäßig einen Bluetooth-Freisprecheinrichtung, ein Interface im Handschuhfach ermöglicht die Einspeisung externer Audioquellen. Ein optionales Soundsystem soll den Musikgenuss weiter aufwerten.

SLK 350 mit Sportmotor

Aufgewertet wurde auch unter der Motorhaube. Wichtigste Neuerung ist der komplett überarbeitete 3,5-Liter-V6. Tiefe Eingriffe in die Mechanik und ein höheres Drehzahllimit entlocken dem V6 305 statt bisher 272 PS. Das Drehmoment stiegt von 350 auf 360 Nm, die auf ein manuelles Sechsgang-Getriebe einwirken - die Siebengang-Automatik gibt es als Option. Als Schalter soll der SLK 350 nun 9,5 Liter, als Automatik sogar nur 9,2 Liter im Schnitt konsumieren.

Potenter wurde auch der SLK 200: 184 PS und 250 Nm sowie 7,7 Liter Verbrauch lauten hier die neuen Eckdarten. Der SLK 280 bleibt in der Leistung mit 231 PS unverändert, soll aber durch eine neue Abstimmung nur noch 9,3 Liter auf 100 Kilometer konsumieren. Gänzlich unverändert bleibt der SLK 55 AMG. In diesem Serie, ist die neue Direktlenkung mit variabler Lenkunterstützung künftig optional auch für alle anderen Modelle zu haben.

Zu haben sind die neuen SLK-Modelle ab April 2008 zu entsprechend angepassten Preisen. der SLK 200 kostet dann ab 36.503 Euro, der SLK 280 ab 41.858 Euro, der SLK 350 ab 46.975 Euro und der SLK 55 AMG ab 69.049 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Mercedes A- und B-Klasse ohne Partner Mercedes E-Klasse Status wo?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu