Aufmacher 0-300-0 2010, Mercedes SLS AMG sport auto
Aufmacher 0-300-0 2010, Serienautos
Impressionen 0-300-0 2010
Aktion 0-300-0 sport auto 2010
Aktion 0-300-0 sport auto 2010
Aufmacher 0-300-0 2010, Serien- und Tunerautos 56 Bilder

Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h

Wie schnell ist der Mercedes SLS AMG?

Der Mercedes SLS AMG tritt beim Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 an. Der extreme Leistungstest klärt, welcher Sportwagen am schnellsten 300 km/h erreicht und wieder zum Stehen kommt. Wie schnell ist der Flügeltürer auf dem Asphaltband?

Zum dritten Mal lud sport auto und Reifenpartner Dunlop zum jährlichen Highspeed-Event auf das Hochgeschwindigkeits-Oval des ATP Testzentrums im Emsland. 2010 traten insgesamt 16 Sportwagen bei diesem extremen Leistungstest an. Darunter acht Serienfahrzeuge mit zusammen 5.029 PS sowie acht Tuningautos mit insgesamt 5.400 PS.

Mercedes SLS AMG stellt sich dem Beschleunigungs-Test

Der 571 PS starke, hinterradgetriebene Mercedes SLS AMG tritt zwar im wahrsten Sinne des Wortes beflügelt an, verfehlt das Podium mit 42,2 Sekunden bis 300 km/h und 49,5 Sekunden total aber knapp. Dafür überzeugt der Affalterbacher Zweisitzer mit der mit Abstand schönsten Stimme. So kernig, rau, Gänsehaut erregend wie dieser großvolumige V8-Sportwagen weiß sonst keiner seine Leistungsfähigkeit in Szene zu setzen.

Dem mit einem neuartigen Doppelkupplungsgetriebe antretenden Mercedes SLS AMG hilft übrigens gleichfalls eine Startautomatik auf die Sprünge. Allerdings erfordert die Bedienung derselben einen höheren Bildungsabschluss oder zumindest eine genaue Einweisung nebst strenger Disziplin. Einfach mal vorab ausprobieren ist bei dieser Form der Launch Control nicht. Vor dem Aktivieren müssen nämlich a) alle Insassen angeschnallt, b) alle Türen geschlossen, c) der Motor auf Betriebstemperatur gebracht, d) ESP Sport gewählt sein. Erst dann gestattet der Flügeltürer seinem Fahrer per Dreh am Schaltprogramm-Wahlknopf den Jump-Start. Nur gut, dass beim Bremsen des Mercedes SLS AMG der bloße Tritt aufs mittlere Pedal genügt.

Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h sport auto
3:57 Min.

Mercedes SLS AMG
 
Beschleunigung:
0-100 km/h: 3,9 s
0-200 km/h: 11,7 s
0-300 km/h: 42,2  s
 
Verzögerung:
300-0 km/h: 7,3 s
 
Der Mercedes SLS AMG benötigt für 0-300-0 km/h:
49,5 Sekunden
 
 
Motor:
Achtzylinder-90-Grad-V-Motor, 6.208 cm³, 571 PS (420 kW) bei 6.800/min, 650 Nm bei 475/min, 92,0 PS/L
Kraftübertragung:
Hinterradantrieb, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Differenzialsperre, ESP
Bremsen:
Innenbelüftete und gelochte Keramik-Scheiben rundum, Ø vo/hi 390/360 mm, ABS
Bereifung:
Vorn 265/35 ZR 19, hinten 295/30 ZR 20, Conti Sport Contact 5 P
Gewicht:
1.653 kg, 2,9 kg/PS
Vmax:
317 km/h
Grundpreis:
177.310 Euro

Details zu den anderen Test-Kandidaten lesen Sie bei den einzelnen Fahrzeugen (Klick in der Tabelle):

Aktion 0-300-0 km/h 2010

Serienautos 0-100 km/h 0-200 km/h 0-300 km/h 300-0 km/h 0-300-0 km/h
Bugatti Veyron 16.4 3,1 s 8,5 s 20,7 s 7,1 s 27,8 s
Porsche 911 GT2 RS 3,4 s 9,8 s 28,6 s 6,6 s 35,2 s
Lamborhini Gallardo LP570-4 Superleggera 3,6 s 10,7 s 32,3 s 7,0 39,3 s
Corvette ZR1 4,0 s 11,5 s 35,4 s 7,3 s 42,8 s
Mercedes SLS AMG 3,9 s 11,7 s 42,2 s 7,3 s 49,5 s
Lexus LFA 4,1 s 12,0 s 50,6 s 7,0 s 57,6 s
Bentley Continental GT Speed Cabrio 5,0 s 16,7 s 59,4 9,2 s 68,6 s
BMW M3 GTS 4,2 s 14,1 s 54,3 s (0-280 km/h) 6,4 s (280-0 km/h)
Tuningautos
9ff BT1000 4WD 3,7 s 8,7 s 17,3 s 7,2 s 24,5 s
Hohenester HS 650 RR 3,6 s 10,2 s 28,8 s 8,5 s 37,3 s
MTM-Audi RS6 Clubsport 3,7 s 11,5 s 33,5 s 8,1 s 41,6 s
Importracing-Nissan GT-R 3,7 s 11,2 s 36,0 s 7,3 s 43,3 s
Väth V60 RS 4,5 s 13,7 s 41,7 s 8,0 s 49,7 s
Wimmer- Mercedes C63 AMG 4,8 s 13,5 s 51,9 s 8,3 s 60,2 s
Speedart- Porsche Panamera Turbo 4,0 s 13,2 s 52,8 s 7,8 s 60,6 s
AC Schnitzer ACS6 4,7 s 16,2 s 54,4 s (0-270 km/h) 6,9 s (270-0 km/h)
Serienautos 0-100 km/h 0-200 km/h 0-300 km/h 300-0 km/h 0-300-0 km/h
Bugatti Veyron 16.4 3,1 s 8,5 s 20,7 s 7,1 s 27,8 s
Porsche 911 GT2 RS 3,4 s 9,8 s 28,6 s 6,6 s 35,2 s
Lamborhini Gallardo LP570-4 Superleggera 3,6 s 10,7 s 32,3 s 7,0 39,3 s
Corvette ZR1 4,0 s 11,5 s 35,4 s 7,3 s 42,8 s
Mercedes SLS AMG 3,9 s 11,7 s 42,2 s 7,3 s 49,5 s
Lexus LFA 4,1 s 12,0 s 50,6 s 7,0 s 57,6 s
Bentley Continental GT Speed Cabrio 5,0 s 16,7 s 59,4 9,2 s 68,6 s
BMW M3 GTS 4,2 s 14,1 s 54,3 s (0-280 km/h) 6,4 s (280-0 km/h)
Tuningautos
9ff BT1000 4WD 3,7 s 8,7 s 17,3 s 7,2 s 24,5 s
Hohenester HS 650 RR 3,6 s 10,2 s 28,8 s 8,5 s 37,3 s
MTM-Audi RS6 Clubsport 3,7 s 11,5 s 33,5 s 8,1 s 41,6 s
Importracing-Nissan GT-R 3,7 s 11,2 s 36,0 s 7,3 s 43,3 s
Väth V60 RS 4,5 s 13,7 s 41,7 s 8,0 s 49,7 s
Wimmer- Mercedes C63 AMG 4,8 s 13,5 s 51,9 s 8,3 s 60,2 s
Speedart- Porsche Panamera Turbo 4,0 s 13,2 s 52,8 s 7,8 s 60,6 s
AC Schnitzer ACS6 4,7 s 16,2 s 54,4 s (0-270 km/h) 6,9 s (270-0 km/h)
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Aufmacher 0-300-0 2010, Serien- und Tunerautos Wer ist der schnellste Sportwagen im Test? Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h
Mercedes SLS
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes SLS
Mehr zum Thema Sportwagen
06/2019, James Bond 007 Aston Martin DB5 Filmauto
Auktionen & Events
BMW i9
Neuheiten
06/2019, Ferrari Testarossa Spider Pininfarina
Oldtimermarkt