Alle Mercedes-Studien ab 1969

Mercedes-Studien aus über 40 Jahren

Foto: ams 78 Bilder

Maybach, Smart, Rekordautos, Technologieträger - Mercedes zeigte in der Vergangenheit oft schon Jahrzehnte vor der Markteinführung Technik, Design und Ideen auf den großen Auto-Messen oder in kleinen Zirkeln.

Wir blicken zurück auf die Mercedes-Studien der vergangenen 40 Jahre.

1969 Mercedes-Benz C111 I
Präsentation IAA, Dreischeiben-Wankelmotor, Direkteinspritzung, 280 PS bei 7.000/min., rund 300 Nm Drehmoment, Top-Speed: 260 km/h.

1970 Mercedes-Benz C111-II
Präsentation Genfer Auto Salon, Vierscheiben-Wankelmotor, Doppelscheiben-Kupplung, 400 Nm bei 4.000/min., 350 PS bei 7.000/min. 4,8 Sekunden von Null auf 100 km/h, Top-Speed: 300 km/h, Karosserie mit Bodengruppe verklebt und vernietet, cW-Wert: 0,325. Später Umbau auf Drei-Liter-Diesel, Fünfzylinder, 190 PS. 

1978: Mercedes-Benz C111-III / IV
Nardo-Diesel-Rekord-Fahrzeug, cW: 0,183, längerer Radstand, abgedeckte Räder, Mittelflosse, Drei-Liter-Diesel, 16 Liter pro 100 km/h, Durchschnittstempo 300 km/h. 1979 C111-IV mit 4,5-Liter-V8-Benziner, 500 PS, Rundstreckenweltrekord: 403,978 km/h

1981: Mercedes-Benz Auto 2000
I
AA-Premiere, Beitrag zum Projekt des Bundeministeriums für Forschung und Technologie zur Treibstoffreduzierung, cW-Wert: 0,28, Drei Motorenkonzepte: 1.) 3,8-Liter-V8-Benziner mit automatischer Zylinderabschaltung. 2.) 3,3-Liter-Diesel, Sechszylinder, zwei Turbolader, 7,5 Liter Verbrauch, Top-Speed: 120 km/h 3.) Gasturbine

1982: Mercedes-Benz Nafa
Nahverkehrsfahrzeug, 2,50 Meter lang, 1,50 Meter breit, Frontantrieb, zwei Sitzplätze, in verlängerter Form auch als Drei- und Viersitzer, Schiebetüren, Dreizylinder-Benziner, 1 Liter Hubraum, 45 PS 

1991 Mercedes-Benz F-100
Präsentation Detroit Motor Show, Fahrer-Mittelplatz, Dreh-und Schwenktüren vorne, Schiebetüren hinten, Sonnenkollektoren liefern 100 Watt Strom für Innenraumgebläse, Magnetchipkarte für Zugang und Motorstart, Verkehrsradar, Tempomat, Sprachbedienung, automatisierter Notruf 

1991: Mercedes-Benz C112
Premiere IAA, 6,0-Liter-V12-Mittelmotor, 408 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Reifendruck-Kontrollsystem, Abstandstempomat, regulierbare Spoiler, aktiv geregeltes Fahrwerk

1993: Mercedes-Benz Vision A 93 / Vision A
Vorstellung IAA, Sandwichboden, Navigationssystem, Alukarosse, Dreizylinder-Motor mit 1,2-Liter Hubraum als Diesel-Direkteinspritzer mit 60 PS, als Benziner mit 75 PS sowie mit E-Motor (54 PS), CVT-Getriebe. Vision A: 1994 Premiere Genfer Auto Salon

1993: Mercedes-Benz Coupé Concept
Präsentation Auto Salon Genf, viersitziges Coupé, Achtzylinder-Benziner mit 5,0 Liter Hubraum, 320 PS, Vieraugen-Gesicht (E-Klasse), Fastback-Heck (Sportcoupé), Vorschau CLK


Alle Mercedes Studien ab 1969

Zeitraum
1969 - 1993
1994 - 1996
1997 - 1999
2000 - 2004
2005 - 2007
2008 - 2010
Übersicht: Alle Mercedes-Studien ab 1969
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder 5/2019, Easelink induktives Laden Induktives Laden von Elektroautos Nebenbei Laden mit Blockchain-Technologie
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms Audi A4/S4 Facelift Audi A4 Facelift (2019) Preise starten bei 35.900 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken