Mercedes U-Klasse Concept

Vision von einem Mercedes-Flaggschiff

05/2014 Mercedes U-Class Concept Foto: Scott Wu Kaiser 28 Bilder

Scott Wu Kaiser ist Designstudent am Art Center College of Design in Pasadena. Mit dem Mercedes U-Class Concept hat er seine Vision eines möglichen Mercedes-Superluxus-Modells in Form gebracht.

Mit dem Produktionsende des Maybach hat Daimler sein Engagement im Highend-Automobilbereich eingefroren. Kunden in diesem Segment soll künftig eine oppulente und gestreckte Version der Mercedes S-Klasse bedienen, die dann auch wieder den Beinamen "Maybach" tragen dürfte.

Wie eine echte neue Superlimousine aussehen könnte, die klar oberhalb der aktuellen S-Klasse positioniert sein würde, hat der US-Designstudent Scott Wu Kaiser mit seinem Mercedes U-Class Concept visualisiert.

Mercedes U-Class zielt auf den automobilen Genießer

Den Namen U-Class leitet Kaiser vom deutschen Wort "üppig" ab. Der Entwurf von Kaiser setzt auf eine Gesamtlänge von 5,39 Meter und einen Radstand von 3,175 Meter. Damit wäre die U-Class eine ganze Nummer größer als die Langversion der aktuellen Mercedes S-Klasse. Auf der Antriebsseite kommt ein Sechsliter-Zwölfzylinder zum Einsatz, der klassisch die Hinterräder antreibt. Höchste Priorität soll auf dem Fahrkomfort liegen.

Bei der Linienführung für den Luxusliner sind für Kaiser zwei Designausprägungen denkbar - mal etwas sportlicher mit dynamisch gezeichneter Front und Fließheckanmutung, oder ganz konservativ-klassisch als Stufenhecklimousine.

So oder so sind die Flanken der Entwürfe mit starken Sicken durchzogen. Die Leuchten rundum setzten auf LED-Technik.

Die Zielgruppen für die Mercedes U-Class sieht Kaiser unter Selbstfahrern und Chauffeurs-Limousinen auf den Märkten in Asien, Nordamerika und Europa. Dass diese Zielgruppe verstärkt in den Focus der Premium-Autobauer rutscht, zeigt auch das eben in Peking vorgestellte BMW Future Luxury Concept, das Elemente des kommenden 7ers zeigt, aber auch einen möglichen, noch höher positionierten BMW 9er andeutet.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8 Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken