Dieter Zetsche XPB

Mercedes und BYD - E-Auto startet 2013

Mercedes und BYD wollen E-Auto schon 2013

Mercedes und der chinesischen Batterie- und Autohersteller BYD wollen schon 2013 ihr gemeinsam entwickeltes Elektroauto auf den Markt bringen. Daimler-Chef Dieter Zetsche sagte am Freitag (23.4.) vor Journalisten auf der Automesse in Peking: "Wir haben uns sehr ehrgeizige Ziele gesetzt."

Auf Fragen nach der Größe des Autos deutete Zetsche auf das "besonders vielversprechende Segment der Taxis", die in China in Zukunft auf Elektroantriebe umgestellt werden sollen. Damit zielte der Daimler-Chef auch auf Mittelklasse-Modelle ab.

China wird größter Markt für E-Autos

Nach Einschätzung von BYD wird China weltweit der größte Markt für Elektrofahrzeuge werden. "Das ist keine Gelegenheit, sondern eine Notwendigkeit", sagte Paul Lin, ein Sprecher des Unternehmens, auf der Peking Motor Show.
 
Wenn das Milliardenvolk ähnlich wie die USA oder andere entwickelte Nationen in Europa seine Autoindustrien entwickeln wolle, werde das Öl nicht mehr reichen. "Wir haben vor allem ein Benzinproblem", sagte Lin. China ist heute schon der größte Automarkt der Welt.
 
Die chinesische Regierung entwerfe gerade ihre Strategie für die Förderung und Entwicklung der Elektromobilität. "Wenn die Entscheidung gefallen ist, kann alles sehr schnell gehen."

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Audi Q3 2.0 TDI Quattro, BMW X1 xDrive 20d Sport Line, Mercedes GLA 220 CDI 4Matic SUV Neuzulassungen Mai 2016 Deutschlands beliebteste SUV - und die Flops

Mal wieder überdurchschnittliches Wachstum im SUV-Segment, die Verlierer...

Mercedes
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Auto China
Volvo S90 Excellence
Verkehr
Tops und Flops  Peking 2095
Verkehr
Verkehr