MV Agusta und Mercedes AMG Mercedes

Mercedes und MV Agusta

Schwaben übernehmen 25 %

Spekuliert wurde schon lange, jetzt ist der Deal perfekt. Mercedes-AMG übernimmt 25 % der Anteile am italienischen Motorradhersteller MV Agusta. Das gab der Autobauer am Freitag (31.10.2014) bekannt.

Beide Unternehmen haben einen Kooperationsvertrag über eine langfristige Partnerschaft unterzeichnet. Die Zusammenarbeit umfasst die Bereiche Marketing und Vertrieb. Über den Kaufpreis für den Anteil an MV Agusta wurde Stillschweigen vereinbart. Zudem steht Mercedes künftig ein Sitz im Board of Directors von MV Agusta zu.

Gemeinsam neue Kundengruppen erschließen

"In MV Agusta haben wir den perfekten Zweirad-Partner für Mercedes-AMG gefunden", erklärte AMG-Boss Tobias Moers. "Uns bietet die Partnerschaft den Einstieg in die Welt von weiteren High-Performance Enthusiasten.“

Der Motorradbauer verspricht sich von der Zusammenarbeit Unterstützung bei weiteren Expansionsplänen. Im Rahmen der Zusammenarbeit in den Bereichen Marketing und Vertrieb sollen neue Zielgruppen für beide Marken erschlossen werden.

Verkehr Verkehr MV Agusta F3 AMG Daimler und MV Agusta Autobauer steigt wieder aus

Im Herbst 2014 hatte sich Daimler am Motorradbauer MV Agusta mit 25 %...

Mercedes
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema AMG
Sebastian Vettel - Ferrari  - Formel 1 - GP USA - Austin - 2. November 2019
Aktuell
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP USA - Austin - 2018
Aktuell
Mercedes-Benz 560 SEC AMG 6.0 Widebody (1991)
Auktionen & Events