Mercedes und MV Agusta

Schwaben übernehmen 25 %

MV Agusta und Mercedes AMG Foto: Mercedes

Spekuliert wurde schon lange, jetzt ist der Deal perfekt. Mercedes-AMG übernimmt 25 % der Anteile am italienischen Motorradhersteller MV Agusta. Das gab der Autobauer am Freitag (31.10.2014) bekannt.

Beide Unternehmen haben einen Kooperationsvertrag über eine langfristige Partnerschaft unterzeichnet. Die Zusammenarbeit umfasst die Bereiche Marketing und Vertrieb. Über den Kaufpreis für den Anteil an MV Agusta wurde Stillschweigen vereinbart. Zudem steht Mercedes künftig ein Sitz im Board of Directors von MV Agusta zu.

Gemeinsam neue Kundengruppen erschließen

"In MV Agusta haben wir den perfekten Zweirad-Partner für Mercedes-AMG gefunden", erklärte AMG-Boss Tobias Moers. "Uns bietet die Partnerschaft den Einstieg in die Welt von weiteren High-Performance Enthusiasten.“

Der Motorradbauer verspricht sich von der Zusammenarbeit Unterstützung bei weiteren Expansionsplänen. Im Rahmen der Zusammenarbeit in den Bereichen Marketing und Vertrieb sollen neue Zielgruppen für beide Marken erschlossen werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Retro-Geländewagen mit abnehmbaren Türen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le Plug-in-Hybrid mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse BMW i4 Erlkönig BMW i4 (2021) Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100 Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken