Mercedes verliert wahrscheinlich seinen Markenchef

Foto: dpa

Mercedes braucht offensichtlich bald einen neuen Markenchef: Olaf Göttgens wird nach Informationen der Financial Times Deutschland (FTD) als Vorstandschef zum Brillenhersteller Rodenstock wechseln.

Ein Mercedes-Sprecher wollte diese "Personalspekulation" auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de nicht kommentieren. Göttgens befinde sich derzeit in Sommerurlaub. Laut FTD ist der Vertrag noch nicht unterschrieben, beide Seiten seien sich aber handelseinig.

Göttgens, Jahrgang 1965, ist seit Februar 2006 bei Mercedes tätig. Der promovierte Betriebswirt wirkte zuvor sieben Jahre bei der Werbeagentur BBDO, zuletzt als CEO. Seine Berufslaufbahn begonnen hat Göttgens 1992 bei der Deutschen Gesellschaft für Mittelstandsberatung in München. 1994 wechselte er zur Unternehmensberatung Andersen Consulting.

In seiner Zeit bei Mercedes hat Göttgens nicht nur Lob für seine Arbeit geerntet, darunter der neue Auftritt der Marke mit dem Stern. Die Stuttgarter Zeitung etwa portraitierte Göttgens dafür als den "Mann, der den Stern platt gemacht hat". Seitdem kursierten immer wieder Rücktrittsgerüchte, die wiederholt dementiert wurden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote