Mercedes wird auf Wunsch lederfrei

Foto: Daimler-Chrysler

Der Stuttgarter Autohersteller Mercedes wird zukünftige Modellgenerationen auch lederfrei anbieten. Die Schwaben reagieren damit auf die Forderungen der Tierschutzorganisation PETA.

Da Mercedes auf bestimmten Märkten bestimmte Modellreihen ausschließlich mit Lederausstattung anbietet, gerieten die Schwaben ins Visier der Tierschützer. Als Zugeständnis an die Tierschützer wird Mercedes-Benz neue Modellgenerationen in allen Baureihen auch lederfrei anbieten. Mercedes werde in solchen Märkten seine Fahrzeuge auf speziellen Kundenwunsch auch mit Stoff oder Kunstleder ausrüsten, erklärte die Daimler-Chrysler-Sprecherin Ursula Mertzig-Stein am Montag (8.2.) auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de. Man gehe allerdings davon aus, dass nicht allzuviele Kunden diese Option wählen werden.

PETA feiert diese Zusage dennoch als Sieg, werden nach Angaben der Tierschützer doch pro Fahrzeug mit Lederausstattung vier bis 15 Kuhhäute verarbeitet, die dann nicht mehr benötigt würden und somit den Tieren das Leben retten.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Umfrage Mercedes begehrenswert Mercedes werden teurer
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu