Mercedes wird auf Wunsch lederfrei

Foto: Daimler-Chrysler

Der Stuttgarter Autohersteller Mercedes wird zukünftige Modellgenerationen auch lederfrei anbieten. Die Schwaben reagieren damit auf die Forderungen der Tierschutzorganisation PETA.

Da Mercedes auf bestimmten Märkten bestimmte Modellreihen ausschließlich mit Lederausstattung anbietet, gerieten die Schwaben ins Visier der Tierschützer. Als Zugeständnis an die Tierschützer wird Mercedes-Benz neue Modellgenerationen in allen Baureihen auch lederfrei anbieten. Mercedes werde in solchen Märkten seine Fahrzeuge auf speziellen Kundenwunsch auch mit Stoff oder Kunstleder ausrüsten, erklärte die Daimler-Chrysler-Sprecherin Ursula Mertzig-Stein am Montag (8.2.) auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de. Man gehe allerdings davon aus, dass nicht allzuviele Kunden diese Option wählen werden.

PETA feiert diese Zusage dennoch als Sieg, werden nach Angaben der Tierschützer doch pro Fahrzeug mit Lederausstattung vier bis 15 Kuhhäute verarbeitet, die dann nicht mehr benötigt würden und somit den Tieren das Leben retten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote