MG Metro 6R4 Gruppe B 1985 Silverstone Auctions

Rallye MG Metro 6R4 zum Verkauf

Gruppe-B-Monster im Neuzustand

Das britische Auktionshaus Silverstone Auctions versteigert einen MG Metro 6R4 von 1986. Das kompakte Gruppe-B-Monster kommt mit erst sieben Meilen auf dem Tacho quasi im Neuzustand unter den Hammer.

Noch heute schwärmen die Rallye-Fans von der wilden Zeit der Gruppe-B-Autos, die von 1982 bis 1986 in der Weltmeisterschaft unterwegs waren. Legendäre Mittelmotor-Renner wie der Audi Sport Quattro S1, der Peugeot 205 T16 oder der Lancia Delta S4 wurden von legendären Piloten wie Walter Röhrl, Stig Blomqvist oder Ari Vatanen gezügelt. Wegen der kompakten Abmessungen und mehr als 1.000 PS Leistung glich die Fahrt stets einem Ritt auf der Kanonenkugel.

Einer der weniger bekannten Vertreter dieser goldenen Ära war der MG Metro 6R4, was vor allem daran lag, dass der Allradler erst im Mai 1985 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Entwickelt von Austin Rover Motorsportchef John Davenport unter Mithilfe von Williams-Technikguru Patrick Head wurde ein Austin Metro der A-Serie in ein Allrad-Geschoss mit Mittelmotor verwandelt. Und dazu mit Breitbau-Karosserie-Teilen aus Plastik und ordentlich Flügelwerk bestückt.

MG Metro 6R4 kommt zu spät

Der mit Cosworth Zylinderköpfen ausgerüstete Dreiliter-V6 wanderte wie bei der Konkurrenz hinter die Vordersitze, besaß aber im Gegensatz zu den meisten anderen Gruppe-B-Rennern keinen Turbo. Doch leider erwies sich das Triebwerk als äußerst unzuverlässig. Bei den ersten großen Werkseinsätzen 1986 in Monte Carlo, Schweden, Portugal und Korsika erreichte keiner der MG Metro 6R4 das Ziel.

MG Metro 6R4 Gruppe B 1985
Silverstone Auctions
Um das Reglement zu erfüllen, musste der Käufer die Flügel nachträglich selbst anschrauben.

Wegen einer Reihe von schweren Unfällen endete die Phase der Gruppe B in der Rallye-WM am Ende der Saison 1986 vorzeitig und raubte dem knuffigen Engländer damit die Chance, seine Qualitäten doch noch unter Beweis zu stellen. Kurz vor dem Auslaufen des Programms hatte sich ein Privatier aber noch ein „Gruppe-B-Umbaukit“ aus der MG-Fabrik in Abingdon liefern lassen. Das Kit bestand eigentlich schon aus einem kompletten Auto, an dem für den Rallye-Einsatz aber nachträglich noch zwei Flügel angebracht werden mussten.

Gruppe-B-Renner mit sieben Meilen

Zu diesem Einsatz kam es aber nie. Bis 1996 blieb das Fahrzeug gut behütet in der Garage des Besitzers stehen. Nach dem Tod des Käufers gab die Witwe das Auto zunächst als Leihgabe an das Museum in Donnington. Erst im Jahr 2002 wurde dann ein neuer Käufer für das praktisch nagelneue Kultauto gefunden. Der Tachostand erhöhte sich seitdem von fünf auf sieben Meilen, weil der Motor in regelmäßigen Abständen zum Test der Technik immer mal wieder angelassen wurde.

Jetzt ist das Auto erneut auf dem Markt. Das Auktionshaus Silverstone Auctions sucht am 27. Juli 2019 einen neuen Käufer für den 34 Jahre alten MG Metro 6R4. Wegen des außergewöhnlich guten Zustands des Rennflohs müssen interessierte Bieter wohl mindestens 200.000 britische Pfund auf den Tisch legen, was 220.000 Euro entspricht – zuzüglich 15 Prozent Auktionsgebühr und 20 Prozent Mehrwertsteuer, versteht sich.

Auktion MG Metro 6R4: Bilder des Gruppe-B-Monsters

MG Metro 6R4 Gruppe B 1985
MG Metro 6R4 Gruppe B 1985 MG Metro 6R4 Gruppe B 1985 MG Metro 6R4 Gruppe B 1985 MG Metro 6R4 Gruppe B 1985 10 Bilder
Motorsport Motorsport 03/2019, Bloodhound LSR Zeitplan für das Rekord-Projekt steht Topspeed-Rekord im Bloodhound LSR

Dank neuer Geldgeber greifen die Briten wieder die 1.000-mph-Marke an.

Mehr zum Thema Oldtimer-Auktionen
07/2019, Elvis Presley und seine Fahrzeuge
Auktionen & Events
Peugeot 309 GTI (1991)
Auktionen & Events
07/2019, 1987 Mercedes-Benz 1000 SEL Autosalon 2000 Super Sport
Auktionen & Events