Microsoft und Blaupunkt suchen Wege

autouniversum – Die auf Windows CE basierende Technik soll die Verknüpfung von Navigationssystemen und Routenplanern im Internet ermöglichen.

Microsoft und Blaupunkt wollen gemeinsam ein Navigations- und Telematik-System für den Einsatz im Auto entwickeln. Die auf Microsoft Windows CE basierende Technik soll die Verknüpfung von Navigationssystemen und Routenplanern im Internet ermöglichen. Der Einsatz von CD-Roms würde damit überflüssig, gleichzeitig wäre es möglich, vom Auto aus beispielsweise Kinokarten oder Restauranttische zu reservieren. Die beiden Firmen hoffen, die ersten Produkte in Kürze auf den Markt bringen zu können.

Anfang des Monats hatte Microsoft mit Car.NET bereits ein auf Spracherkennungsprogrammen basierendes System vorgestellt, dass es dem Nutzer ermöglicht, zum Beispiel seine E-Mails abzuhören oder Inhalte aus dem Internet zu laden, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen.

Nach Expertenmeinung werden bereits im Jahr 2006 50 Prozent aller Neuwagen und 90 Prozent aller Luxus-Autos über solche Systeme verfügen.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV 03/2019, Adventum SUV Coupé von Niels van Roij Adventum SUV Coupé Niels van Roij baut zweitürigen Range Rover Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken