6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mini Coupé Concept

Leichtbau-Coupéstudie von Mini auf der IAA

Mini Coupe Concept Foto: Mini 39 Bilder

Auf der IAA wird Mini eine besonders sportliche Studie vorstellen. Das Coupé Concept soll einen Ausblick auf ein mögliches Mini Coupé geben und sich durch besonders sportliche Fahrleistungen auszeichnen. Der Zweisitzer verzichtet zugunsten eines geringen Gewichts auf eine Rückbank.

26.08.2009

Fast auf den Tag genau 50 Jahre nach der Präsentation des ersten classic Mini zeigt die Traditionsmarke auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September) eine Coupéstudie. Der Zweisitzer setzt voll auf Fahrspaß.

Mini Coupé Concept auf der IAA 1:50 Min.

Mini Coupé Concept mit 211 PS auf der IAA in Frankfurt

Am 26. August 1959 wurde der erste Mini der Öffentlichkeit vorgestellt. Er sorgte auf Anhieb für Verzückung beim Publikum. Mitte September 2009 wird mit dem Mini Coupé Concept auf der IAA in Frankfurt eine Studie das Licht der Öffentlichkeit erblicken, die erneut für Aufsehen sorgen dürfte. Das Leitmotiv des kraftvoll gezeichneten Zweisitzers lautet Fahrspaß. Die Agilität des 3,71 Meter kurzen, 1,68 Meter breiten und 1,36 Meter hohen Mini soll ein bislang ungeahntes Niveau erreichen. Dies verdankt das Konzeptfahrzeug unter anderem dem Leichtbauprinzip. Die zweite Sitzreihe entfällt.

Konsequenter Leichtbau-Mini


Das Dach besteht aus Aluminium, was eine Gewichtsersparnis von rund 80 Kilogramm bringen soll. Damit liegt der Schwerpunkt des Mini Coupés deutlich tiefer als bei den übrigen Mini-Modellen, was der Fahrdynamik besonders zuträglich sein dürfte. So soll das bekannte "Gokart-Feeling" im Coupé nochmals stärker ausfallen.

Für den nötigen Vortrieb sorgt der aus dem Mini John Cooper Works bekannte 1,6-Liter-Motor mit Twin-Scroll-Turboaufladung. Er schickt 211 PS an die Vorderräder. Das maxiamale Drehmoment von 260 Nm lässt sich mittels einer Overboost-Funktion kurzzeitig auf 280 Nm steigern. Trotz betont sportlicher Fahrleistungen soll sich die Studie durch einen genügsamen Umgang mit dem fossilen Brennstoff auszeichnen. Dank der bei BMW unter der Bezeichnung "Efficient Dynamics" bekannten Maßnahmen zur Verbrauchsreduzierung sollen sich die 211 Pferde an der Tränke sittsam zeigen.

Mini Coupé Concept: Flaches Dach, Hexagon-Kühlergrill und Bonnet Stripes

Das Design des Mini Coupé Concept zeichnet sich insbesondere durch die sehr flache Dachlinie sowie durch die stämmigen Karosserieformen aus. Von vorne gibt sich die Studie sofort als Mitglied der Mini-Familie zu erkennen. Die runden Scheinwerfer sowie der bekannte Hexagon-Kühlergrill weisen auf den genetischen Mini-Grundcode hin. Auch die aufrecht stehenden Rückleuchten sind mit denen von Mini und Mini Cabrio identisch.

Die Windschutzscheibe ist deutlich stärker geneigt als bei anderen Modellen der Marke.  Neu sind die dreidimensionalen Einfassungen für die Nebelscheinwerfer, welche die neu gestaltete Frontschürze aufnimmt. Die Wölbung auf der Motorhaube unterstreicht den muskulösen Auftritt des Mini Coupé Concept. Sogenannte "Bonnet Stripes" ziehen sich von der Motorhaube bis über das Dach, an dessen Ende ein abfallender Spoiler den Fahrtwind hin zur scharfen Abrisskante am Heck des Mini leitet. Durch das kurze, flache Heck sollen aerodynamisch ungünstige Verwirbelungen vermieden werden. Der Diffusor am Heck des Mini soll den Anpressdruck zusätzlich erhöhen.

Sportliches Interieur im Mini Coupé Concept auf der IAA in Frankfurt

Den Zugang zum 250 Liter fassenden Kofferaum gibt eine weit nach oben aufschwingende Heckklappe frei. Der Gepäckraum ist durch eine Trennwand vom Fahrgastraum getrennt. Eine abschließbare Durchreiche erlaubt jedoch den Griff in den Kofferraum während der Fahrt.

Im Innenraum verwöhnt das Mini Coupé seine beiden Insassen mit sportlich konturiertem Leder-Gestühl sowie einem Dreispeichen-Sportlenkrad mit Multifunktionstasten. Gewohntes Bild beim Blick aufs Cockpit: Der Drehzahlmesser ist mittig hinter dem Lenkrad positioniert, flankiert von zwei Chronoswiss-Uhren. Der Tacho sitzt im oberen Bereich der Mittelkonsole.

Welche VW-Neuheiten im kommenden Jahr noch zu erwarten sind, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 19/2009, ab dem 27. August im Handel:

Die weiteren Themen:
- IAA-Neuheiten: Mini Coupé, Maserati Gran Cabrio, Citroën DS3
- Fahrbericht BMW 320d
- Top-Test Toyota Prius
- Vergleichstest: Porsche Panamera Turbo gegen Mercedes E 63 AMG und Audi RS 6
- Werkstätten-Test VW

Anzeige
Kleinwagen, Mini Cooper S MINI MINI ab 161 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mini Mini Mini Bei Kauf bis zu 31,39% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden