Mini E Race Rekordrunde Nürburgring-Nordschleife

Wie der Blitz durch die Grüne Hölle

Mini E Race Nürburgring Foto: Mini 40 Bilder

Während die meisten Elektroautos ihren Praxistest in Großstädten absolvieren, schickt Mini bereits einen Elektro-Renner auf die Nordschleife. Mit reinem Elektroantrieb gelingt dem sportlichen E-Mini Race eine Rundenzeit unter zehn Minuten.

Der BMW-Konzern erforscht die alternative Antriebstechnologie mit Elektromotoren im Mini. Für die emissionsfreie Fortbewegung wird der Kleinwagen von einem Elektromotor mit 150 Kilowatt – rund 204 PS – angetrieben. Gespeist wird der E-Motor von einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Gesamtkapazität von 35 kWh, der den Platz der bisherigen Rückbank einnimmt.

Mini E Race Rekordrunde Nürburgring-Nordschleife: Wie der Blitz durch die Grüne Hölle 1:27 Min.

Motorsport-Erfahrung aus der Mini Challenge übernommen

Während die Mini E noch im Alltagsbetrieb erprobt werden, haben die Bayern bereits eine Rennversion aufgelegt. Mit einer Leichtbau-Karosserie konnte das Gewicht des Elektro-Minis trotz zusätzlichem Überrollkäfig von 1.465 auf 1.240 Kilogramm gesenkt werden. Ein Rennschalensitz ersetzt die Serienbestuhlung, weitere Komponenten wie Fahrwerk, Bremsen und Reifen kommen ebenfalls aus dem Motorsport.

Bei dem Rennwagen wurden die Steuerelektronik und die Software so umprogrammiert, dass der Serienmotor zwar weiterhin 225 Newtonmeter Drehmoment entwickelt, allerdings bis 13.000 U/min dreht. Zusammen mit einer längeren Getriebeübersetzung steigt dadurch die Höchstgeschwindigkeit von 152 auf 187 km/h. Für den Rennstreckeneinsatz besitzt der frontgetriebene Mini E Race zusätzlich ein mechanisches Lamellensperrdifferenzial.

Nordschleifen-Rundenzeit von 9:51 Minuten

Um das Potenzial des Fahrzeugs zu beweisen, wurde der Elektro-Mini am Montag (12.4.) über die Nürburgring-Nordschleife gehetzt. Die schnellste Rundenzeit liegt bei 9:51,45 Minuten. Pilotiert wurde der Elektrorenner vom ehemaligen DTM-Profi und Mini Challenge-Sieger 2006 Thomas Jäger. „Die Kraft des Elektromotors wirkt enorm, da man permanent das volle Drehmoment abrufen kann. Zu den faszinierenden Erfahrungen gehört auch das fehlende Motorgeräusch.“ Ergänzend fügte Jäger hinzu: „Alles in allem war das mit Sicherheit die sauberste und leiseste Rennrunde, die ich je zurückgelegt habe.“

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote