Mini Wagon

Größe im Stile der 60er-Jahre

Foto: Castagna 13 Bilder

Carrozzeria Castagna wird auf dem Genfer Auto Salon eine einzigartige Kombi-Version des Mini präsentieren. Die Design-Schmiede aus Mailand lehnt sich dabei an den legendären Austin Mini Countryman aus den 60er-Jahren an.

Während Castagna den Vorderteil der Mini-Karosse unverändert lässt, wird das Hinterteil um satte 25 Zentimeter gestreckt. Dadurch wächst der Mini auf satte 3,876 Meter - aber Größe allein wäre für die italienischen Designer zu schnöde. Der Mini Wagon soll authentisch sein und dafür bieten die Mailänder sogar die obligatorischen Holz-Streifen für den richtigen Woddy-Effekt an. Nach eigenen Angaben vergrößert sich der Stauraum durch das Stretching derart, das bequem drei Koffer Platz finden. Natürlich darf ein adäquates handgefertigtes Pellux-Kofferset passend zum neuen Mini Wagon-Style nicht fehlen.

Im Innenraum konnten sich die Designer richtig austoben. Schweres Leder und Korbelemente vermitteln perfekt den Country-Stil. Die Ablage in der Mittelkonsole, die Heckablage, ja sogar der gesamte Kofferraum, ist in Korb gehalten. Für das Spontan-Picknick findet sich sogar eine Sitzunterlage aus Korb in der Heckklappe. Der Armaturenträger ist mit Leder ebenso bespannt, wie die "Clubsessel“ vorne und hinten, die einem englische Herrenclub entstammen könnten. In einer anderen Version des Mini Wagon dominiert helles Leder mit farbigem Stoffgeflecht die Sitze und bringen Pepp und Frische in den Innenraum. Zumal sich die rote Außenlackierung an den Türinnenseiten und im Cockpit wiederfindet.

Nach Angaben von Castagna kostet der komplette Umbau inklusive der neuen 18-Zoll Felgen und des Koffersets rund 10.000 Euro. Einen Mini muss der Kombi-Fan allerdings mitbringen - egal, ob er oder sie nun einen Mini One D oder einen Mini Cooper S strecken lassen möchte.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote