Mini

Works-Power ab Werk

Foto: Uli Jooß 6 Bilder

Ab sofort können leistungshungrige Mini-Käufer das John Cooper Works-Leistungskit, das dem Kleinen zu 210 PS verhilft, schon als Sonderausstattung ab Werk bestellen und müssen es nicht nachträglich ordern und verbauen lassen.

Neben einer Leistungssteigerung auf 210 PS und einem auf 245 Nm angehobenen Drehmoment bietet das Paket eine leistungsfähige Sportbremsanlage, kernigen Sound, ein Sperrdifferenzial für noch bessere Traktion sowie spezielle 16 Zoll-Leichtmetallräder. Das Kit ist gegen einen Aufpreis von 4.680 Euro für das Cabrio und die Limousine als Handschalter verfügbar. Die Auslieferung der Neufahrzeuge mit der leistungsstarken Sonderausstattung startet dann im Oktober 2005.

Wer sich erst nach dem Neuwagenkauf für die Kraftkur von John Cooper Works entscheidet, kann das Tuning-Kit natürlich nach wie vor auch nachrüsten lassen. Komponenten, Fahrleistungen und Fahrspaß sind identisch - bloß die zusätzlichen Komponenten wie Sportbremse, Räder und Sperrdifferenzial müssen extra geordert werden.

In den vergangenen zweieinhalb Jahren seit dem Auflegen dieses Leistungspakets haben die Briten bereits rund 10.000 Kits verkauft und verbaut. Spitzenreiter und den Works-Kunden sind die Briten, von denen jeder zehnte Cooper S-Käufer zum Works-Kit griff. Weitere gute Works-Kunden sind die Amerikaner gefolgt von den Deutschen.


Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote