Mitsubishi baut Brennstoffzellenauto

Foto: Mitsubishi 1 Bilder

Mitsubishi hat die Entwicklung eines Brennstoffzellenfahrzeugs bekannt gegeben. Die Basis für den Mitsubishi FCV (Fuel Cell Vehicle) liefert der neue Mitsubishi Minivan Grandis, der in Japan bereits auf dem Markt ist und in Europa im Frühjahr kommenden Jahres als Sechs- bzw. Siebensitzer eingeführt werden wird.

Der Mitsubishi FCV wird mit dem neuesten von Daimler-Chrysler entwickelten Brennstoffzellenantrieb ausgestattet. Mitsubishi möchte sich mit dem Fahrzeug an einem in Japan laufenden Projekt für Fahrzeuge mit Wasserstoff und Brennstoffzellenantrieb beteiligen.

Durch die Teilnahme wird es Mitsubishi ermöglicht, den Mitsubishi FCV unter Alltagsbedingungen auf öffentlichen Straßen zu testen und dabei die Wasserstoff-Tankstelleninfrastruktur in Japan zu nutzen. Damit kann das Unternehmen auch erste Daten über den Alltagsbetrieb und die Umweltfreundlichkeit seines Brennstoffzellenfahrzeugs gewinnen.

Die Leistung der Brennstoffzelle beziffert Mitsubishi mit 68 kW, das maximale Drehmoment mit 210 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit des Fünfsitzers soll bei 140 km/h liegen, die maximale Reichweite bei 150 Kilometer.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote