Mitsubishi

Cordes-Engagement bleibt

Foto: Daimler-Chrysler

Auch nach dem Rückzieher von Daimler-Chrysler beim angeschlagenen japanischen Autobauer Mitsubishi Motors soll Daimler-Chrysler-Nutzfahrzeugvorstand Eckhard Cordes wie geplant einen Sitz im Aufsichtsgremium des japanischen Konzerns erhalten.

Mitsubishi bestätigte am Dienstag (27.4.) auf Anfrage, dass unverändert geplant sei, Cordes auf der Hauptversammlung von Mitsubishi Motors an diesem Freitag in Tokio als nicht geschäftsführendes Mitglied zu wählen.

In Branchenkreisen in Tokio wird nicht ausgeschlossen, dass Daimler-Chrysler doch wieder mit Mitsubishi zusammenfinden könnte, sofern die Japaner zu einem höheren Sanierungsbeitrag bereit seien als bisher. Daimler-Chrysler hatte vergangene Woche überraschend angekündigt, dass man sich nicht an der geplanten Kapitalerhöhung bei Mitsubishi beteiligen und die finanzielle Unterstützung einstellen werde. Mitsubishi braucht dem Vernehmen nach mehr als fünf Milliarden Euro. Daimler-Chrysler ist mit 37 Prozent größter Einzelaktionär von Mitsubishi Motors. Cordes hatte sich Verdienste bei der Sanierung des japanischen Lkw-Herstellers Mitsubishi Fuso erworben.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote