Mitsubishi Evo

Insel-Power

Foto: Mitsubishi 11 Bilder

Der britische Mitsubishi-Importeur legt für die Lancer Evo-Fans im Vereinigten Königreich eine ganz besondere Evolutionsstufe des Rallye-Ablegers auf.

Auf Basis des Lancer Evolution IX entwickelte der Importeur den FQ-360, wobei der Name Programm ist. Ein modifiziertes Motorsteuergerät, eine Hochdruckkraftstoffpumpe und Rennkatalysatoren entlocken dem Zweiliter großen Vierzylinder-Turbomotor rund 366 PS bei 6.900/min. und ein maximales Drehmoment von 493 Nm bei 3.200/min. Damit soll der Evo in knapp über vier Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h erreichen.

Äußerlich wurden dem Evo eine neue Frontspoilerlippe aus Kohlefaser und ein Dachdiffusor ebenfalls aus Carbon angepasst. In den Radhäusern drehen sich spezielle 17 Zoll-Leichtmetallräder mit Pneus der Dimension 235/45. Ansonsten blieb das Fahrwerk des Evo IX unangetastet.

Modifikationen im Innenraum beziehen sich auf drei Zusatzinstrumente in der Mittelkonsole.

Als Preis rufen die Briten umgerechnet knapp 52.000 Euro auf.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken