Mitsubishi Lancer

Kompakte Steil-Vorlage

Foto: Mitsubishi 14 Bilder

Mitsubishi will künftig auch im Segment der kompakten Sportmodelle antreten. In Genf zeigen die Japaner dazu den Prototyp-S auf Basis des Lancer Evo X.

Die Front des 4,58 Meter langen Lancer blieb nahezu unverändert, der radstand beträgt 2,63 Meter - entscheidende Änderungen zeigt die Heckpartie des Japaners. Hier wurde das klassiche Stufenheck gegen ein Schrägheck getauscht, das von einem großen Dachkantenspoiler überdacht wird. Die lange Heckklappe nimmt hälftig die horizontal eingepassten Rückleuchten auf. Den Schürzenbereich dominieren zwei Auspuffendrohre und ein Diffusorelement.

Unter dem Blech soll die bewährte Technik aus dem Evo X arbeiten: ein Zweiliter-Turbomotor mit 240 PS und 343 Nm Drehmoment, der seine Kraft via Doppelkupplungsgestriebe und permanentem Allradantrieb auf alle vier Räder weiterleitet. Diese tragen Reifen im format 215/45 auf 19 Zoll-Felgen.

Damit zielt der Lancer auf Konkurrenten wie den Subaru Impreza WRX, den Ford Focus ST, den Golf GTI, den Astra OPC und den Mazda 3 MPS.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Subaru Outback (2019) Subaru Outback sechste Generation US-Version des neuen Allraders vorgestellt Lincoln Corsair (2019) Lincoln Corsair mit Oberklasse-Anspruch Neues SUV von Fords Luxustochter
Mittelklasse Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro Nio ET Preview Nio ET Preview Zukunftslimousine mit 510 Kilometern Reichweite
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken