Mitsubishi Outlander

Die PSA-Basis

Foto: Mitsubishi 3 Bilder

Mitsubishi feiert mit dem neuen Outlander Premiere auf der Tokio Motor Show. Der Airtrek-Nachfolger dient auch als Basis für den Euro-SUV von PSA.

In der Länge um zehn, in der Breite um zwei und in der Höhe um einen Zentimeter gewachsen geht der Mitsubishi Outlander in eine neue Modellgeneration. Der Nachfolger des in Japan Airtrek genannten Outlander kommt auf eine Länge von 4,64 Meter, eine Höhe von 1,68 Meter und eine Breite von 1,80 Meter. Mit seinem um 45 Millimeter auf 2,67 Meter gewachsenen Radstand und der neuen GS-Plattform, die auch den EVO X und den D-5 sowie verschiedene Chrysler-Modelle trägt, soll der neue Outlander mit einer Fünf- oder Sieben-Sitz-Konfiguration angeboten werden.

Für Vortrieb sorgt ein 2,4-Liter-Vierzylinder, der es auf 170 PS und 226 Nm bringt und mit einem Sechstufen-CVT-Getriebe gekoppelt ist. Die Traktion sichert ein elektronisch gesteuerter Allradantrieb, der per Knopfdruck in drei verschiedenen Modi arbeitet. Zur Serienausstattung gehört zudem unter anderem eine elektronische Stabilitätskontrolle, die sicher auch PSA übernehmen wird, wenn die Franzosen für 2007 aufbauend auf diesem Outlander ihre SUV-Eigenkreation auf die Räder stellen werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Mitsubishi Concept-D:5 Kasten wagen Mitsubishi Concept X EVO von morgen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4