Mitsubishi Pajero

Auffrischung für den Geländewagen

Mitsubishi Pajero Modelljahr 2015 Foto: Mitsubishi

Mitsubishi hat die Modellpalette des Pajero für das Modelljahr 2015 überarbeitet. Angepasst werden vor allem die Ausstattungsumfänge, technisch ändert sich nichts.

Mit dem neuen Modelljahr wechseln die Bezeichnungen für die Ausstattungsniveaus des Pajero und werden den übrigen Baureihen angepasst. Basisversion ist der Pajero 3-Türer zum Einstiegspreis von 32.990 Euro, der unter anderem bereits mit einer Klimaautomatik, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrischen Scheibenhebern und einem Radio mit CD-Spieler und MP3-Funktion ausgerüstet ist. Neue, 17 Zoll große Leichtmetallräder, die Mittelkonsole mit Ablagefach und Klavierlackoptik sind zusammen mit den beheizbaren Außenspiegeln und der Fußraumbeleuchtung vorne und hinten sowie den silberfarbenen Rahmen an den Lüftungsdüsen weitere Veränderungen im neuen Modelljahr.

Neu sind auch die in Wagenfarbe lackierten Radlaufverbreiterungen, die bislang nur der Fünftürer trug. Seitenairbags vorne und Kopfairbags in beiden Sitzreihen erweitern den Ausstattungsumfang, an Bord gibt es außerdem künftig eine USB-Schnittstelle zum Speicheranschluss an die Audioanlage sowie einen klappbaren Zündschlüssel.

Hochwertigere Ausstattungen für den Mitsubishi Pajero

Das zweite Ausstattungsniveau für den Mitsubishi Pajero trägt die Bezeichnung "Plus“, und bietet für 38.990 Euro (3-Türer) 18-Zoll-Leichtmetallräder, ein neues Design der Reserveradabdeckung beim Fünftürer und ebenso wie die Türgriffe in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkleuchten. Im neu gestalteten vorderen Stoßfänger sind die Leuchteinheiten des LED-Tagfahrlichts integriert, Nebelscheinwerfer, dunkles Privacy-Glas, Trittbretter und der silberfarbene Unterfahrschutz komplettieren gemeinsam mit den serienmäßigen Xenonscheinwerfern die neue Außenausstattung.

Innen kommen Aluminiumpedale, über Bluetooth-Technik und ein elektrisch einstellbarer Fahrersitz (beim 5-Türer beide Vordersitze) zum Einsatz. Neu an Bord sind zudem ein Fernlichtassistent, Licht- und Regensensor sowie ein Tempomat. Das Hinterachsdifferenzial ist zu 100 Prozent sperrbar, die Rückfahrkamera überträgt ihre Bilder jetzt auf den 6,1 Zoll großen Touchscreen in der Mittelkonsole. Das Multifunktionslenkrad ist ebenso wie der Schalthebelknauf und der Handbremsgriff mit Leder bezogen, die beheizbaren Vordersitze und die Rückbank sind in dunkelbraunem Teil-Leder ausgeführt.

"Top“ heißt die neue Spitzenausstattung des Pajero, sie kostet 44.990 Euro (3-Türer). Hier ziert Chrom die Außenspiegel und Türgriffe, die Dachreling umschließt ein elektrisches Glas-Schiebe-/Hubdach. Innen empfängt eine Volllederausstattung die Passagiere. Der Kranz des Lenkrads wird von einer Wurzelholz-Lederkombination geformt. Neu ist auch ein hochwertiges Audio-Navigationssystem.

Einziger Motor für den Mitsubishi Pajero bleibt der Dreiliter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 200 PS und 442 Nm Drehmoment, der wahlweise mit einem manuellen Fünfganggetriebe oder einer Fünfgang-Automatik gekoppelt werden kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel Mitsubishi GC PHEV Sitzprobe Sitzprobe Mitsubishi GC PHEV Concept Erstkontakt mit dem nächsten Pajero Land Rover Defender, Mitsubishi Pajero, Nissan Pathfinder, Toyota Landcruiser Pajero, Pathfinder, Defender und Landcruiser SUV-Urgesteine im Gelände
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018