Mitsubishi & Smart

Motoren-Deal perfekt

Foto: Schulte-Nextline

Der japanische Autobauer Mitsubishi Motors und die Daimler-Chrysler-Tochter Smart haben den bereits angekündigten Vertrag über Motorenlieferungen für den neuen Smart Zweisitzer unterschrieben.

Demnach werde MMC an Smart Motoren liefern, die auf dem Motor des neuen Kleinwagens "i" basieren, der im Januar 2006 in Japan auf den Markt kommt, teilte Smart am Freitag (28.10.) in Böblingen mit. Das Nachfolgemodell des Smart Fortwo ist ab 2007 erhältlich.

Durch die Kooperation entstünden Skaleneffekte in der Motorenproduktion bei MMC, die sich in einem kostengünstigen Stückpreis für beide Partner auszahlten, hieß es weiter. Mitsubishi und Smart sind seit Jahren enge Partner. Der Smart Viersitzer Formore teilt sich im niederländischen MMC-NedCar-Werk Born eine Plattform mit dem Mitsubishi Colt.

Die Motoren für diese Modelle werden im thüringischen Kölleda in einem gemeinsamen Werk produziert. Daimler-Chrysler will mit einer 1,1 Milliarden Euro teuren Sanierung smart bis 2007 in die schwarzen Zahlen bringen. Der Konzern ist noch mit rund zwölf Prozent an Mitsubishi Motors beteiligt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8 Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken