Morgan bringt Viersitzer

Foto: Morgan 5 Bilder

Update ++ mehr Infos, mehr Bilder ++ Die britische Sportwagenschmiede Morgan präsentiert auf dem Genfer Auto Salon einen Viersitzer auf Basis des Roadster.

Der Viersitzer wird wahlweise von einem 145 PS starken 2,0-Liter oder einem drei Liter großen V6 mit 223 PS angetrieben werden. Letzterer ist auch für den Roadster erhältlich. Der Zweiliter aus dem Hause Ford kommt auf ein maximales Drehmoment von 187 Nm bei 4.500/min., der Sechszylinder - ebenfalls von Ford – erreicht ein maximales Drehmoment von 280 Nm bei 4.900/min. Den Spurt von Null auf 100 km/h gibt Morgan mit fünf Sekunden an.

Der Viersitzer wurde optisch nur wenig verändert: Eine neu gestaltete Haube ziert ihn nun, ebenso wurde das Heck neu designt. Die Radkästen sind mit Mehrspeichen-Felgen im Format 18 Zoll ausgefüllt.

Die beiden Rücksitzlederlehnen können umgelegt werden und dienen als zusätzliche Ablagefläche. Neben Dreipunktgurten auf allen vier Plätzen wartet der Morgan zudem mit einer Isofix-Kindersitzvorbereitung auf dem mittleren hinteren Sitz auf. Ohne Steuer verlangt Morgan für den kleinen Viersitzer 27.250 Pfund (umgerechnet rund 40.000 Euro), der V6-Morgan kostet ab 33.300 Pfund – rund 49.000 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Morgan Aeromax Banker-Traum Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden