Mulally

Bis 2010 alle Ford-Modelle neu

Foto: dpa

Ford-Chef Alan Mulally gibt an der Produkt-Front kräftig Gas. Bis 2010 soll das  Ford-Modellportfolio komplett erneuert werden.

Mulally stand im Vorfeld der am 7. Januar beginnenden Detroit Motorshow Journalisten Rede und Antwort. Dabei ging der seit September 2006 amtierende Ford-Chef auf einen der Kernpunkte des laufenden Sanierungsprogrammes ein: die Erneuerung des von vielen als zu altbacken kritisierten Ford-Produktprogrammes. Mit der Runderneuerung der Produktpalette befasst sich Ford-Nordamerika Chef Marks Field mit Hochdruck. Einen Eindruck, wohin die Reise bei Ford geht, geben der gerade erst am US-Markt eingeführte Ford Edge und die in Detroit zu sehenden Showcars Ford Interceptor und Lincoln MKR, zwei spektakuläre Luxusschlitten mit futuristischem Design.

Ohne konkret auf Segmente einzugehen, unterstrich Mulally das ehrgeizige Ziel, bis 2008 80 Prozent und bis 2010 die komplette Modellpalette erneuern zu wollen. Ziel sei es, mit weniger Autos höheren Absatz zu erzielen.

Gespräche mit anderen Herstellern bestätigt

Mullaly bestätigte auch, dass er in Tokyo Gespräche mit Toyota Offiziellen geführt hat. Die Nachricht hatte kurz vor Jahreswechsel Spekulationen ausgelöst, dass Ford in Toyota möglicherweise einen Allianzpartner suche. Mulally sagte nichts zu den Inhalten, betonte aber, dass er nicht nur mit Toyota gesprochen habe, sondern auch mit Topmanagern von GM, Daimler-Chrysler und BMW.

Ford steckt derzeit in einer schweren Wirtschaftskrise und kämpft am nordamerikanischen Markt gegen Milliardenverluste an. 2006 sackte der Ford-Absatz in den USA um acht Prozent ab.  

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken