Nedcar

Streik angekündigt

Foto: Nedcar

Die Arbeitnehmer des in die Krise geratenen niederländischen Autobauers Nedcar wollen mit einem Streik für die Zukunft ihres Betriebes kämpfen. Eine Mehrheit beschloss nach Gewerkschaftsangaben vom Mittwoch (19.4.) zunächst einen eintägigen Ausstand am Freitag.

Sie verlangen Beschäftigungssicherheit bis zum Jahresende und die Einsetzung einer Kommission, die nach neuen Aufträgen sucht.

Mit dem Streik eskaliert die Auseinandersetzung zwischen der 3.000 Mitarbeiter starken Belegschaft und der Necar-Muttergesellschaft Mitsubishi Motors. Anlass ist der Ausfall der Produktion des Kleinwagens smart forfour, den der Daimler-Chrysler-Konzern bei Nedcar produzieren lässt, aber aus dem Programm streicht. Deshalb sollen 1.00 Arbeitsplätze bei Nedcar abgebaut werden. Der Betrieb baut außerdem das Mitsubishi-Modell Colt, das ebenfalls nicht die erwarteten Verkaufszahlen erreicht. Konzernchef Osamo Masuko hat eine Zukunftsgarantie für Nedcar abgelehnt. Die Kapazitäten der Firma sind noch nicht einmal zur Hälfte ausgelastet.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Nedcar Mitsubishi macht wenig Hoffnung NedCar Smart-Monteure bangen um Jobs
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G