Neue Jaguar-Motoren auf der Auto China

Turbo-Vierer und Kompressor-V6

Jaguar F-Type Foto: Jaguar 18 Bilder

Zum Modelljahr 2013 wird der britische Autobauer Jaguar sein Motorenportfolio um einen Vierzylinder-Turbobenziner und einen V6-Kompressormotor erweitern. Vorgestellt wurden beide Aggregate jetzt auf der Auto China in Peking.

Der Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer mit zwei Liter Hubraum und variabler Ventielsteuerung auf der Ein- und der Auslassseite soll es auf 240 PS und ein maximales Drehmoment von 340 Nm bringen. Die Maximalleistung gibt der 138 Kilogramm schwere Vierzylinder bei 5.500/min ab, das maximale Drehmoment steht ab 1.800/min bereit.

Der neue Motor soll in den Modellen XF und XJ den alten Dreiliter-V6-Saugmotor, der auf einigen Märkten angeboten wird, ersetzen. Kombiniert wird der Vierzylinder weiter mit der bekannten Achtgangautomatik. In beiden Modellen soll er Spurtzeiten von knapp acht Sekunden und einen Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h ermöglichen. Verbrauchswerte wurden noch nicht genannt.

380 PS-V6 für den Jaguar F-Type

Der neue Dreiliter-V6-Kompressormotor verfügt ebenfalls über Benzindirekteinspritzung. Er leistet in der Basisausführung, die in den Modellen XF und XJ zum Einsatz kommen wird, 340 PS bei 6.500/min. Das maximale Drehmoment wird mit 450 Nm ab.1.800/min angegeben. In beiden Modellen soll er Spurtzeiten von knapp sechs Sekunden und eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ermöglichen. Auch hier gibt es noch keine Verbrauchsangaben.

Für den kommenden Jaguar F-Type hält Jaguar eine Version des V6-Motors mit 380 PS und 460 Nm Drehmoment bereit. In jedem Fall wird der V6 mit der bekannten Achtgangautomatik verkuppelt, optional kann er auch mit einem Start-Stopp-System kombiniert werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder 5/2019, Easelink induktives Laden Induktives Laden von Elektroautos Nebenbei Laden mit Blockchain-Technologie
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms Audi A4/S4 Facelift Audi A4 Facelift (2019) Preise starten bei 35.900 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken