Neue Jobs bei Fiat

Foto: Fiat

Der Turiner Fiat-Konzern will in den kommenden drei Jahren fast 1.300 neue Arbeitsplätze schaffen. Das Projekt sei Teil des Fiat-Sanierungsplans und beziehe sich auf drei Werke in Süditalien, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag (23.7.).

Insgesamt sollen bis zum Jahr 2007 rund 1,2 Milliarden Euro in Forschung, Entwicklung und die Schaffung der neuen Stellen investiert werden. Daran werde sich die italienische Regierung mit 151,8 Millionen Euro beteiligen, was nach den EU-Regeln die Höchstgrenze für staatliche Hilfen im Automobil-Sektor darstelle, hieß es weiter. Durch die Investitionen soll vor allem die Einführung neuer Modelle vorangetrieben werden.

Am Montag will der Autokonzern unter der neuen Fürhung von Präsident Luca Cordero di Montezemolo die Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Im ersten Quartal hatte die Gruppe ein überraschend gutes Ergebnis präsentiert. Vor allem die seit Jahren angeschlagene Autosparte ist im Aufwind und konnte ihre Verluste von 334 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 192 Millionen Euro eindämmen.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Fiat-Konzern Weitere Verkäufe möglich Ex-Fiat-Chef Morchio "Wollte Werk vollenden"
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu