Neue Motoren für Fiat 500 L

Neuer Diesel und neuer Benziner

Fiat 500L, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert

Fiat baut die Motorenpalette des Fiat 500L aus. Neu ins Motorenprogramm kommen ein 105 PS-Turbodiesel und ein 105 PS starker Benziner.

Das Motorenprogramm für den Fiat 500L wird um zwei neue Aggregate aufgestockt. Die Selbstzünderfraktion wird um einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 105 PS und 320 Nm ergänzt. Bei den Benzinern kommt ein ebenfalls 105 PS starker 0,9-Liter-Zweizylinder-Turbo mit einem maximalen Drehmoment von 145 Nm dazu. Beide Motoren werden serienmäßig mit einem manuellen Sechsganggetriebe gekoppelt.

Der nach Euro 5 eingestufte Diesel beschleunigt den Fiat 500L in 11,3 Sekunden von Null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h. der Durchschnittsverbrauch soll bei 4,5 Liter/100 km liegen. Der Benziner ist gut für eine Spurtzeit von 12,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Der nach Euro 6 eingestufte Benziner soll im Mittel 4,8 Liter verbrauchen.

Der 0,9-Liter-Benziner kostet ab 18.500 Euro. Preise für den Diesel starten bei 19.800 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken