Die neuen Toyota-Benziner erreichen einen Wirklungsgrad von bis zu 38 Prozent.

Neue Motorengeneration

Toyota bringt 14 sparsamere Benziner

Toyota macht seine Benzinmotoren sparsamer. Die neuen Aggregate sollen bis zu 30 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Möglich wird das durch einen höheren Wirkungsgrad.

Das Ende beim Spritsparen ist noch nicht erreicht. Experten sind sich einig, dass vor allem Benzinmotoren noch großes Einsparpotenzial bieten. Toyota will das mit 14 neuen Motoren unter Beweis stellen, die zum Teil schon im Laufe dieses Jahres in verschiedenen Modellen des japanischen Herstellers zum Einsatz kommen. Die Aggregate verbrauchen zwischen zehn und 30 Prozent weniger als die aktuellen Exemplare. Toyota erreicht diese Einsparung, weil es den Ingenieuren gelungen ist, den Wirkungsgrad der neuen Motoren auf bis zu 38 Prozent zu erhöhen.

1,0- und 1,3-Liter-Motoren zunächst in Aygo und Yaris

Damit erreichen die neuen Toyota-Benziner fast den Wirkungsgrad moderner Dieselmotoren. Dieser liegt bei etwa 40 Prozent. Der Wirkungsgrad eines Motors gibt an, wie viel der Energie aus dem Kraftstoff tatsächlich für den Antrieb des Fahrzeugs genutzt werden kann. Vor allem das erhöhte Verdichtungsverhältnis von 13,5:1 sorgt bei den Toyota-Motoren dafür, dass sich der Wirkungsgrad verbessert.

In Deutschland sollen noch im Laufe dieses Jahres die 1,0- und 1,3-Liter-Motoren der Modelle Aygo und Yaris eingeführt werden. So berichtet es die "Automobilwoche". Bis 2015 plant Toyota insgesamt 14 neue sparsame Benzinmotoren.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Toyota Urban Cruiser Toyota Millionen-Rückruf Sitze, Lenkung und Kabelbrüche

Der japanische Autobauer Toyota muss weltweit rund 6,4 Millionen Fahrzeuge...

Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota