Alfa Romeo 4C, Carbon, neue Ausstattung Alfa Romeo
Alfa Romeo 4C, Carbon, neue Ausstattung
Alfa Romeo 4C, Carbon, neue Ausstattung
Alfa Romeo 4C, Carbon, neue Ausstattung
Alfa Romeo 4C, Carbon, neue Ausstattung
Alfa Romeo 4C, Carbon, neue Ausstattung 6 Bilder

Neue Sonderausstattung für den Alfa Romeo 4C

Verstärktes Sounderlebnis

Alfa Romeo erweitert die Möglichkeiten, den 4C zu individualisieren. Der jüngste Ausstattungsnachschlag wendet sich vor allem an Sound-Fetischisten.

Neu im Angebot ist eine aus Titan gefertigten Dual-Mode-Abgasanlage von Akrapovic mit zentralem Doppel-Endrohr, die mit 3.750 Euro bezahlt werden will. Audio-Liebhaber können aber auch zur neuen Alpine-Anlage mit 5 Lautsprechern und 275-Watt-Verstärker greifen. Für den Hörgenuss werden allerdings 850 Euro berechnet. Weitere 100 Euro teurer sind die neuen Außenspiegelkappen aus Kohlefaserlaminat, die in den italienischen Nationalfarben lackiert werden.

Instrumententafel und Türverkleidungen des Alfa Romeo 4C Spider können jetzt auch mit Lederbezug bestellt werden (1.730 Euro). Exklusiv für das Alfa Romeo 4C Coupé steht ein neuer Heckspoiler zur Verfügung, der ebenfalls aus Kohlefaser gebacken wird (700 Euro).

Bereits im Herbst 2015 wurden dem Optionskatalog viele neu Kohlefaser-Teile für den 4C gelistet. Und genau wie das Auto sind auch die extra-leicht und nicht ganz billig. Die magische Zahl heißt 1.024. So viele Kilos brachte das Alfa Romeo 4C Coupé im auto motor und sport-Test auf die Waage. Dieses niedrige Gewicht resultiert unter anderem aus dem ultraleichten Carbon-Monocoque des Alfa 4C. Die Italiener scheinen Gefallen an diesem leichten Werkstoff gefunden zu haben; viele neue Ausstattungs-Details setzen ebenfalls auf dieses Material.

Neues Carbon-Dach beim Alfa 4C Coupé

Wer will und das nötige Geld hat, kann sich das Dach seines Alfa 4C Coupés aus Kohlefaser backen lassen. Mit beinahe 3.000 Euro ist diese Modifikation die teuerste der Neuzugänge auf der Preisliste – aber wohl auch die relevanteste. Mit dem leichteren Dach kann der Fahrzeug-Schwerpunkt näher an den Asphalt gebracht werden. Weniger Karosseriewanken und eine bessere Balance, speziell bei Kurvenfahrten, sind die fahrdynamisch positiven Folgen.

Die für 1.200 Euro neu erhältliche Frontschürze verfügt über Carbon-Lufteinlässe, ein Armaturenbrett-Einsatz kann ebenfalls mit Kohlefaser-Lüftungsdüsen bestellt werden – für 690 Euro. Wer die Spider-Variante fahren möchte, kann sich die Überrollbügel mit Carbon verkleiden lassen. Das kostet 2.450 Euro.

Neues Sportpaket mit Sportreifen

Für alle Fahrdynamik-Meister noch interessant: das neue „Sport 2“ getaufte Paket. Es enthält abgesehen von braunem Leder ein Sportfahrwerk, Sportreifen und einen Sportauspuff für mehr Sound vom 1,8 Liter großen Vierzylinder-Turbotriebwerk. Bei den Sportreifen handelt es sich um speziell für Alfa Romeo hergestellte Pirelli-Pneus vom Typ P-Zero Racing. Mit dem Sportfahrwerk kauert der 4C nicht tiefer am Asphalt, sondern bekommt lediglich straffere Dämpfer verpasst.

Wer seinen Alfa Romeo 4C noch auffälliger haben will, wird auch bedient: Das knallige Gelb namens „Giallo“ ist nun auch für das Coupé zu haben und kostet 600 Euro extra.

Alfa Romeo 4C

Alfa 4C Daten
Motorposition Mittelmotor
Hubraum 1.742 ccm
Leistung 241 PS
bei 6.000/min.
Drehmoment 350 Nm
bei 2.100 - 3.750/min.
0 bis 100 km/h 4,5 s
V-Max 258 km/h
Getriebe 6 -Gang- Doppelkupplungsgetriebe
Antriebsachse hinten
Bremsweg 100 - 0 km/h 36 m
Bremsscheiben vorn 305x28 mm
Bremsscheiben hinten 292x22 mm
Tankinhalt 40 l
Verbrauch 6,8 l/100km
CO2-Emmission 157
Effizienzklasse G
Länge 3.989 mm
Breite 1.864 mm
Höhe 1.183 mm
Radstand 2.380 mm
Leergewicht 895 kg
Kofferraumvolumen 110 l
Preis ab 62.200 Euro (Coupé) / 72.000 Euro (Spider)
Verkehr Verkehr Alfa 4C Spider - Genfer Autosalon 2015 Preis Alfa Romeo 4C Spider Sportler auch ohne Dach ab 72.000 Euro

Auf dem Genfer Autosalon stand der Alfa Romeo 4C Spider noch als Studie.

Alfa Romeo 4C
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Alfa Romeo 4C
Mehr zum Thema Sportwagen
Audi RS6 Avant 2020
Neuheiten
Audi RS Q8 Erlkönig
Neuheiten
Hyundai i30 N Project C - Kompaktsportwagen - Nürburgring
Neuheiten