Wasserstofftankstellen Daimler Linde Daimler

Neue Wasserstofftankstellen

13 neue Standorte bis Ende 2015

Der Autobauer Daimler und das Gase- und Engineering-Unternehmen Linde werden noch in diesem Jahr beginnen, gemeinsam mit den Mineralölunternehmen Total, OMV, Avia und Hoyer 13 neue Wasserstofftankstellen in Deutschland an den Start zu bringen.

Die beiden Unternehmen Daimler und Linde investieren dabei jeweils rund 10 Millionen Euro in jeweils zehn Tankstellen. 13 Standorte in Deutschland sind dabei bereits fixiert. Die Verhandlungen über die noch ausstehenden sieben Stationen mit weiteren Standortpartnern seien bereits weit fortgeschritten.

Wasserstoffversorgung für Brennstoffzellenmodelle sichern

Zur Versorgung von kommenden Brennstoffzellenfahrzeugen soll das deutsche Wasserstofftankstellennetz mit Unterstützung des Bundesministeriums sowie weiterer Unternehmen und Organisationen bis Ende 2015 auf insgesamt 50 Standorte erweitert werden. Darüber hinaus hat sich die Initiative 'H2 Mobility‘, an der auch Daimler, Linde, Total und OMV beteiligt sind, im vergangenen Jahr auf einen detaillierten Aktionsplan über einen Ausbau auf rund 400 Stationen bis 2023 verständigt.

Linde eröffnete im Juli 2014 in Wien die weltweit erste Kleinserienfertigung für Wasserstofftankstellen. Daimler plant 2017 sein erstes Brennstoffzellenfahrzeug in großen Stückzahlen auf den Markt zu bringen. Toyota will schon 2015 mit einem entsprechenden Modell antreten. Für das Jahr 2018 rechnen Experten bereits mit deutlich über zehntausend Brennstoffzellen-Fahrzeugen auf den europäischen Straßen.

Verkehr Verkehr Linde Wasserstofftankstelle Linde baut Wasserstofftankstellen Kleinserienfertigung läuft an

Linde, Technologiekonzern und Spezialist für technische Gase, steigt in...

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Tesla Model S Nürburgring
E-Auto
Porsche Taycan Turbo S Tesla Model S Vergleich Collage
Neuheiten
Wey Stand IAA 2019
Neuheiten