Neuer Alfa-Turbobenziner

Vierzylinder mit 300 PS

Alfa Romeo 4C 21 Bilder

Alfa Romeo erweitert sein Motorenangebot. Ab 2013 soll ein 1,8-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit einer Leistungsausbeute von bis zu 300 PS das Motorenportfolio bereichern.

Der Vollaluminium-Benzindirekteinspritzer wurde von Fiat Powertrain entwickelt und soll ab Anfang 2013 in Italien produziert werden. Das neu entwickelte Triebwerk wurde für den Längs- und den Quereinbau konzipiert, lässt sich also mit Vorderrad-, mit Hinterrad- und sogar Allradantrieb kombinieren. Auch der einsatz des neuen Doppelkupplungsgetriebes TCT ist möglich.

Der Vierzylinder mit variabler Ventilsteuerung soll die Euro 6-Abgasnorm sowie die ab 2013 gültigen US-Abgasnormen erfüllen, denn zu diesem Datum wollen die Italiener auf den US-Markt zurückkehren.

Alfa Romeo 4C 1:28 Min.

300 PS-Motor für den Alfa Romeo 4C

Zum Einsatz kommen könnte der 300 PS-Vierzylinder im Alfa Romeo 4C, in der Giulietta und der kommenden Giulia. Auch denkbar ist die Kombination mit dem auf Giulietta-Plattform kommenden Alfa-SUV, der ebenfalls 2013 antreten soll.

Ob auch die Schwestermarken Fiat und Lancia den neuen Motor anbieten werden, ließ der Autobauer noch offen. Naheliegend ist ein konzernweiter Einsatz allerdings schon.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken