Daimler-Chrysler
40 Bilder

Neuer AMG-V8 - der 6,3-Liter muss weichen

Mercedes AMG setzt auf Biturbo-V8

Die Mercedes-Tochter AMG hat einen neuen V8-Motor im Programm. Der 5,5-Liter-Benziner biete mehr Leistung bei weniger Verbrauch, teilt der Hersteller in Affalterbach  mit. Dafür sorgen unter anderem der Wechsel auf Direkteinspritzung, der Einsatz zweier Turbolader und eine Start- Stopp-Automatik.

Später soll es auch eine Zylinderabschaltung geben. Starten wird der neue Motor im September im Modell S 63 AMG. Nach und nach will AMG ihn dann auch in allen weiteren Modellreihen einbauen.

Mehr Leistung - weniger Verbrauch

In der Mercedes S-Klasse leistet der neue AMG-Motor in der Grundversion 555 PS und kommt auf maximal 800 Newtonmeter. Mit dem AMG Performance Package steigen die Werte auf 571 PS und 900 Nm.


Obwohl sich die Leistung damit im Vergleich zum Vorgängermotor um bis zu 46 PS erhöht und das Drehmoment um 270 Nm zulegt, ist der Verbrauch laut Anbieter mit 10,5 Litern rund 25 Prozent niedriger. Der CO2-Ausstoß sinkt von 344 auf 246 g/km. Dagegen gehen die Fahrleistungen nach oben: Die Serienversion braucht 4,5 Sekunden bis Tempo 100 und schafft 250 km/h. Zur Performance-Variante gibt Mercedes einen Sprintwert von 4,4 Sekunden und ein Höchsttempo von 300 km/h an.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes CLS Mercedes CLS auf dem Pariser Autosalon Mercedes zündet Evolutionsstufe 2

Der Mercedes CLS ist das Urmeter der viertürigen Coupés – auf dem Pariser...

Mercedes
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema AMG
09/2019, Posaidon RS 830 auf Basis Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ Viertürer
Tuning
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Charles Leclerc - GP Italien 2019
Aktuell