Neuer Audi A4/S4

Alles Plaketti

Foto: Audi 26 Bilder

Mit Video++Von vorn mit Plakettengrill dem Rest der Audi-Familie angepasst, im Design verfeinert und unter dem Blech optimiert, fährt der facegeliftete Audi A4/S4 auf dem Pariser Salon erstmals ins Rampenlicht.

Auffälligstes Merkmal des Generationswechsels in Audis Mittelklasse ist die Frontgestaltung der Limousine und des Avant mit dem neuerdings für die Marke typischen Singleframe-Kühlergrill. Neu sind auch die Heckpartie mit betont horizontaler Orientierung der Linienführung und die Seitenansicht, wo die Schulterlinie die Flächen plastisch ausformt.

Unter dem neu geformten Blech stehen zehn Motoren mit einem Leistungsspektrum von 102 bis 344 PS (S4) zur Auswahl. Basistriebwerk ist dabei ein 1,6-Liter-Vierzylinder. Eine Stufe höher folgen der Zweiliter-Reihenvierzylinder mit 130 PS und der 1.8 T-Vierzylinder mit 163 PS. Wer noch mehr Leistung wünscht, kann zum Turbo-aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder 2.0 T FSI mit 200 PS oder zum 255 PS starken 3.2 FSI V6 greifen. Top-Benziner bleibt der bekannte V8 im S4, der 344 PS leistet.

Das Diesel-Angebot umfasst zum Serienstart einen 2,0-Liter-Vierzylinder mit140 PS sowie den neu entwickelten Sechszylinder 3.0 TDI mit 204 PS und 450 Nm Drehmoment. Beide Motoren, die wie alle A4-Aggregate die Euro 4-Abgasnorm erfüllen, können ab Anfang 2005 optional mit einem Partikelfilter ausgerüstet werden. Alle 3.0 TDI sind bereits zur Markteinführung mit einer Filter-Vorrüstung ausgestattet, die eine Nachrüstung mit nur geringem Umbauaufwand möglich macht.

Ihre Leistung bringen die Aggregate - Benziner wie TDI-Motoren - über Frontantrieb oder per Quattro-Allradantrieb auf die Straße. Fünf- und Sechs-Gang-Schaltgetriebe sind für die verschiedenen A4-Modelle ebenso erhältlich wie die stufenlose Automatik Multitronic, die allerdings den Frontantriebsmodellen vorbehalten bleibt. Für die Quattro-Modelle steht die Sechsstufige Tiptronic mit Sportprogramm zur Verfügung.

Fahrwerksseitig haben die Audi-Ingenieure die vorhandene Basis überarbeitet und komplett neu abgestimmt, was den A4 agiler und handlicher machen soll. Hinzu kommen eine verstärkte Bremsanlage und ESP der neuesten Generation

Ein Hauch von Oberklasse

Neu arrangiert wurden auch Teile des Innenraum. Das Cockpit zeigt sich fahrerorientierter und ein wenig im Stil des A6 gehalten, der Gepäckraum fasst 460 Liter bei der Limousine und bis zu 1.188 Liter im Avant. Gegen entsprechende Aufpreise lässt sich das Passagierambiente zudem mit Edelhölzern und Leder sowie verschiedenen Applikationen auf Hochglanz polieren.

Zur Ausstattung des neuen A4 zählen unter anderem optionale Xenon-Plus-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, aktive Kopfstützen vorn, Komfortklimaautomatik mit getrennt regelbarer Temperaturverteilung, zweistufig auslösende Frontairbags, Seitenairbags vorne und ein Kopfairbagsystem, ein optionaler Licht-/Regensensor, elektrische Fensterheber vorne, elektrisch einstellbare Außenspiegel und die Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung.

S4-Topmodell

Topmodell der neuen Baureihe ist wieder die S4-Version, mit ihrem 344 PS und 410 Nm starken V8-Motor und permanentem Allradantrieb, die als Limousine und als Avant lieferbar ist. Mit seinem Sechsgang-Schaltgetriebe – wahlweise ist auch eine Sechsgang-Automatik zu haben - spurtet der S4 in nur 5,6 Sekunden von Null auf 100 km/h, erreicht Tempo 200 nach 20,6 Sekunden und wird bei 250 km/h abgeregelt.

Erkennbar sind die S-Modelle der neuen A4-Generation am S-spezifischen Gittermuster im Kühlergrill, neu gestalteten Xenon Plus-Scheinwerfer, komplett in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger mit großen Lufteinlässen, dem 20 Millimeter abgesenkten Fahrwerk, Außenspiegeln in Aluminium-Optik, vier ovalen Auspuffendrohren, Schwellern in Wagenfarbe, abgesetzten Türaufsatz-leisten, der verstärkten Bremsanlage, 8x18 Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 235/40 und einem kleinen Heckspoiler sowie den S4-Logos.

Im Innenraum fallen unter anderem grau hinterlegte Instrumente, ein Dreispeichen-Sport-Lederlenkrad mit S-Emblem, Recaro-Sportsitze, Dekoreinlagen in Karbon oder wahlweise auch Klavierlackoptik Schwarz, Aluminium oder Edelholz, eine Audioanlage sowie ein Solardach mit integrierter Stromversorgung für die Fahrzeugbelüftung auch bei abgestelltem Fahrzeug auf.

Die Preise für alle Modelle will Audi im Rahmen des Pariser Salons bekannt geben. Tendenziell sollen alle A4-Modelle ausstattungsbereinigt nicht mehr als ihre Vorgänger kosten.

Bestellt werden kann der neue A4 ab 24. September. Ausgeliefert wird ab Anfang November, wobei der Avant der Limousine mit wenigen Wochen Zeitverzögerung folgt. Erst im Januar 2005 folgt der neue S4 als Limousine und Avant.

Modell Leistung Drehmoment 0-100 km/h Vmax
1.6 102 PS 148 Nm 12,6s 190 km/h
2.0 130 PS 195 Nm 9,9s 212 km/h
1.8T 163 PS 225 Nm 8,6s 228 km/h
2.0 TFSI 200 PS 280 Nm 7,3s 241 km/h
3.2 FSI 255 PS 330 Nm 6,4s 250 km/h
S4 344 PS 410 Nm 5,6s 250 km/h
1.9 TDI 115 PS 285 Nm 11,2s 201 km/h
2.0 TDI 140 PS 320 Nm 9,7s 212 km/h
2.5 TDI V6 163 PS 350 Nm 8,8s 227 km/h
3.0 TDI 204 PS 450 Nm 7,2s 235 km/h

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel Audi A3 Sportback Die Preisliste Allgäuer Kraft-Abt Audi A4 mit bis zu 450 PS
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus