Neuer Citroen Deutschland-Chef

Böhme kommt von Seat

Holger Böhme Foto: Citroen

Citroen Deutschland hat ab dem 1. November wieder einen Geschäftsführer. Die Nachfolge von Peter Weis übernimmt Holger Böhme, der von der VW-Tochter Seat zu den Franzosen stößt.

Der 45-jährige Böhme ist diplomierter Kaufmann und arbeitet seit 15 Jahren in der Automobilbranche. Böhme soll die Positionierung der Marke in Deutschland verbessern, die Produktlinie DS erfolgreich in den Markt bringen, die neuen Corporate Identity umsetzen und die Kundenzufriedenheit weiter steigern. Böhme folgt auf Peter Weis,der das Unternehmen vergangene Woche im besten gegenseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung verlassen hat.

Böhme kommt von Seat, wo er ebenfalls den Posten des Geschäftsführers bekleidet hatte. Der 45-Jährige stand erst seit Dezember 2010 an der Spitze von Seat Deutschland, wo er Rolf Dielenschneider beerbt hatte, der zuvor in den Ruhestand ging. Vorher war Böhme Vorstand für Vertrieb der Renault Deutschland AG. Bei Seat wird Böhme vom Ex-Fiat Deutschlandchef  Manfred Kantner beerbt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Elektroauto laden Elektromobilität So viel kostet das Laden eines E-Autos 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken