Neuer CLK mit Luxusklasse-Technik

auto motor und sport - Im März 2002 präsentiert Mercedes die zweite Generation des CLK auf dem Automobilsalon in Genf.

Im März 2002 präsentiert Mercedes zusammen mit der neuen E-Klasse die zweite Generation des CLK auf dem Automobilsalon in Genf. Der Zweitürer soll in Größe, Preis und Technik ein Stück weiter nach oben rücken, um nicht in der Mittelklasse mit dem Sportcoupé zu rivalisieren.

Das Chassis des CLK basiert auf der aktuellen C-Klasse und gewinnt somit 25 Millimeter an Radstand, die den Innenraummaßen zugute kommen. Der zweitürige 2+2 Sitzer kommt ohne B-Säule aus. Gegen Aufpreis kommen im Coupé auch Luftfederung und elektrohydraulische Bremsen zum Einsatz. Der CLK wird zudem der erste Mercedes mit Benzin-Direkteinspritzung sein.
Vorgesehen ist dazu ein 1,8 Liter-Vierzylinder mit Vierventiltechnik und Kompressoraufladung. Mit 168 PS übertrifft er die Leistung des derzeitigen Zweiliter-Kompressors und soll zehn Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Auch Dieselmotoren sind im CLK eingeplant. Sogar eine AMG-Variante des 220 CDI ist im Gespräch.
Mehr über den neuen CLK und weitere Mercedes-Neuheiten lesen Sie im neuen Heft von auto motor und sport, Ausgabe 16, ab 25. Juli am Kiosk.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote