Neuer Ford Transit

Fords Größter startet im Mai

02/2014, Ford Transit Nutzfahrzeug Transporter Foto: Ford 24 Bilder

Der Ford Transit geht in eine neue Runde. Die Neuauflage soll mehr Laderaum, gesunkene Verbrauchswerte und niedrigere Unterhaltskosten mit bringen. In den Handel kommt der Transporter ab Mai.

Nach den Transit-Ableitungen Courier, Connect und Custom ist jetzt der Stammvater der Ford-Nutzfahrzeuge mit dem Modellwechsel dran. Der neue Ford Transit deckt wieder den Nutzlastbereich bis zu 2 Tonnen ab. Zu haben sein wird der neue Ford Transit in den Varianten Kastenwagen, Kombi, Bus und als reines Fahrgestell.

Als Kastenwagen bietet der Transit drei Radstände, vier Karosserielängen, zwei Dachhöhen sowie ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 4,7 Tonnen. Das maximale Ladevolumen liegt bei 15,1 m³, die Anhängelast soll bis zu 3,5 Tonnen betragen.

Ein Motor in drei Leistungsvarianten

Angetrieben wird der Ford Transit stets von einem 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel, der in den Leistungsstufen 100 PS, 125 PS und 155 PS angeboten wird. Geschaltet wird per manuellem Sechsganggetriebe. Optional kann zwischen Front-, Heck- und Allradantrieb gewählt werden. In der Econetic-Version soll der Verbrauch nur 6,4 Liter betragen.

Das Inspektionsintervall wurde auf 50.000 km ausgedehnt. Zudem sollen die Servicezeiten reduziert und die Reparaturfreundlichkeit erhöht worden sein.

Im neu gestalteten Cockpit finden sich neue Instrumente, ein durchgehendes Dachstaufach, ein Staufach unter dem Beifahrerdoppelsitz, ein voll einstellbares Lenkrad sowie eine 230 Volt-Steckdose. Das Layout der Mittelkonsole wurde wie das Ford-Sync-Infotainmentsystem aus den Pkw-Modellen übernommen.

Neuer Ford Transit startet im Mai

Zu den Sicherheitsausstattungsfeatures zählen ESP mit Anhängerstabilisierung, ein Berganfahrassistent, eine Rollbewegungskontrolle, ein optionaler adaptiver Tempomat, ein Fahrspurassistent mit Müdigkeitswarner, eine Rückfahrkamera, Kurvenlicht sowie eine Reifendruckkontrolle.

In den USA löst der neue Transit die bislang erfolgreiche E-Serie ab. Für den US-Markt wird der Transit in Kansas City produziert, die Europamodelle kommen aus der Türkei. In Deutschland wird der neue Transit ab Mai 2014 eingeführt. Der Kastenwagen kostet ab 27.200 Euro netto, das Fahrgestell mit Einzelkabine ist ab 23.700 Euro netto zu haben.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Ford Transit Connect  Sema 2013 Ford Transit Connect auf der Sema Lieferwagen in Sportvariationen Ford Transit Custom Sport Ford Transit Custom Sport Mit großem sportlichen Nutzen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden