Neuer Job für Fricke

Foto: Fiat

Klaus Fricke, Ex-Vorstandsvorsitzender der Fiat Automobil AG, übernimmt zum 1. März den Vorsitz der Geschäftsführung bei der Emil Frey Gruppe Deutschland. Das teilte das Unternehmen am Dienstag (3.2.) mit.

Der 51-jährige Fricke löst damit Gerhard Schürmann ab, der in seiner Funktion als Mitglied der Geschäftsführung der Emil Frey AG in die Schweiz zurückkehrt.

Schwerpunkte der künftigen Tätigkeit Frickes sollen die Optimierung der Vertriebsstruktur im Rahmen der neuen GVO, die Unterstützung der Unternehmensbereiche Hyundai und Subaru sowie die Förderung des Wachstums der gesamten Unternehmensgruppe sein.

In Deutschland kommt der Schweizer Automobilhandelskonzern Frey mit 2.500 Mitarbeitern auf einen Jahresumsatz von 1,6 Milliarden Euro. Die Frey-Gruppe besitzt mit der Stuttgarter Schwabengarage einen der größten europäischen Ford-Händler, ist deutscher Alleinimporteur von Autos der Marken Hyundai und Subaru und besitzt zahlreiche Toyota- und Fiat-Vertretungen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Fiat Fricke gibt auf Fiat Winkelmann für Fricke
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu