Mini Turbo-Motor Mini
Erlkönig Mini Cooper S
Mini Cooper Erlkönig
Mini Cooper Erlkönig
Mini Cooper Erlkönig
Mini Cooper Erlkönig 27 Bilder

Neuer Mini, neue Motoren

Mal drei, mal vier Zylinder

Mini hat die ersten Daten zu den neuen Motoren im neuen Mini bekanntgegeben. Aus drei und vier Zylindern stehen zunächst bis zu 192 PS zur Verfügung. Stärkere Triebwerke folgen noch.

Alle neuen Mini-Triebwerke verfügen über Turboaufladung und Direkteinspritzung. Die Benziner erhalten zusätzlich eine variable Ventilsteuerung. Zudem erfüllen alle Aggregate die Euro 6-Abgasnorm.

Zum Marktstart des neuen Mini tritt ein 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 136 PS und 220 Nm Drehmoment an. Per Overboost können kurzzeitig sogar 230 Nm abgerufen werden. Der neue Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum bringt es auf 192 PS und 280 Nm (Overboost: 300 Nm). Der neue Dreizylinder-Turbodiesel kommt aus 1,5 Liter Hubraum auf 116 PS und 270 Nm.

Mini mit noch aufwändigerem Fahrwerk

Kombiniert werden die neuen Triebwerke mit neuen Schalt- und Automatikgetrieben. Letztere auch in Kombination mit einem Start-Stopp-System.

Erstmal kommen im Mini auch elektronisch gesteuerte Dämpfer zum Einsatz. Zwei vorgegebene Kennlinien - komfortabel oder sportlich - können vorgewählt werden. Die Lenkung arbeitet künftig elektromechanisch und kann so mit einem Parkassistenten kombiniert werden. Für mehr Sicherheit beim Fußgängercrash sorgt eine pyrotechnisch ausgelöste aktive Motorhaube.

Verkehr Verkehr Erlkönig Mini Cooper S Mini setzt mehr auf Maxi Neuer Mini auf der L.A. Autoshow

Beim Mini steht erneut ein Modellwechsel an. Auf der L.A.

Mini
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Mini