Neuer Nissan GT-R 2011

Japaner sprintet Porsche davon

Nissan GT-R Modelljahr 2011, Foto: Nissan 37 Bilder

Der neue Nissan GT-R sprintet nach Herstellerangaben in drei Sekunden von null auf 100 km/h. Damit beschleunigt der ab 2011 angebotene 530 PS starke Viersitzer aus Japan schneller als alle aktuellen Porsche-Modelle.

Bereits der aktuelle Nissan GT-R mit 485 PS stellte im April 2008 auf der Nordschleife des Nürburgrings eine neue Weltrekord-Zeit für den Sprint auf Tempo 100 auf. Mit einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,5 Sekunden bekam der Nissan GT-R in der italienischen Ausgabe des "Guinness Buch der Weltrekorde" einen Eintrag als schnellstes viersitziges Serienfahrzeug der Welt. Der Nachfolger soll diesen Wert deutlich unterbieten.

Neuer Nissan GT-R setzt Bestmarke

Für die nächste Modellgeneration 2011 wurde der Nissan GT-R noch einmal gründlich überarbeitet. So wurde die Leistung des 3,8-Liter-V6-Biturbos im Nissan GT-R von den bisher serienmäßigen 485 PS auf 530 PS gesteigert. Zudem wurden neben Modifikationen an der Karosserie auch das Fahrwerk und die Bremsanlage für mehr Fahrdynamik optimiert. Bei den Abstimmungsfahrten auf der Nordschleife mit dem Nissan GT-R 2011 durfte sport auto bereits einige Runden fahren. Dort konnte sich die neue Nissan GT-R-Generation bei der Rundenzeit gegenüber dem aktuellen Modell verbessern, doch die Beschleunigung durften wir nicht messen. Das hat Nissan nun selbst übernommen.

Nissan GT-R in 3.0 Sekunden auf 100 km/h

Bereits am 12. November wurde der neue Nissan GT-R auf der Sendai Hi-land Rennstrecke in Japan getestet. Dort soll die Standard-Version des Nissan GT-R 2011 ohne Extras und mit Serienbereifung in 3,0 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt worden sein. Der Hersteller hat zwei Messfahrten dokumentiert, die bei Temperaturen von 14,9 und 18,6 Grad Celsius durchgeführt wurden. Als Nachweis gibt es ein Datenblatt (siehe Fotoshow). Der schnellste 0-100-Sprinter von Porsche ist aktuell der Porsche 911 Turbo S, der laut Hersteller mit dem Sport Chrono Plus-Paket in 3,3 Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigt.

Beim aktuellen Nissan GT-R gibt der Hersteller in der Standard-Variante eine Beschleunigung von 0-100 km/h in 3,5 Sekunden an. Diese Disziplin absolvierte der Nissan GT-R im sport auto-Supertest lediglich in 4,1 Sekunden. Die von Tuner Novidem auf 585 PS gesteigerte Variante Novidem-Nissan GT-RS konnte im Test in 3,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt werden. Der ebenfalls 585 PS starke Brömmler Motorsport-Nissan GT-R konnte im Vergleichstest den Sprint von null auf 100 km/h in 3,4 Sekunden absolvieren. Beim Vergleichstest-Konkurrenten von Importracing wurde der Sprint auf Tempo 100 des 590 PS starken Nissan GT-R mit 3,3 Sekunden gemessen. Allerdings testet sport auto die Autos vollgetankt und mit zwei Personen im Fahrzeug (siehe "So testet sport auto").



Neues Heft
Top Aktuell Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Beliebte Artikel Nissan GT-R Supertest Nissan GT-R Objektive Rundenzeit auf der Nordschleife Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507