Neuer Seat Leon Cupra mit 290 PS

Fast so stark wie der Golf R, aber billiger

Seat Leon Cupra 290 Foto: auto motor und sport / Seat 16 Bilder

Der große Erfolg des Leon Cupra hat selbst Seat überrascht. Doch die Spanier ruhen sich nicht auf errungenen Testsiegen aus: Der stärkste Cupra leistet ab sofort 290 PS, kostet aber auch mehr als vorher.

Seat bestätigt die kursierenden Gerüchte: Der Leon Cupra 280 bekommt ein 10-PS-Upgrade. Dies hat ein Sprecher der spanischen Marke bestätigt. Der stärkste Cupra leistet mit dem Modelljahr 2016 exakt 290 PS. Die 280er-Version wird noch bis Kalenderwoche 49 gebaut - so lange reichen die Vorbestellungen. Ab dann wird nur noch die 290-PS-Version produziert. Bestellt werden kann der Cupra 280 bereits nicht mehr.

"Die Konkurrenz rüstet auf, wir ziehen nach"

Der Cupra 290 bleibt natürlich beim zwei Liter großen Vierzylinder mit Turboaufladung, Motorencode EA888. Der 1.390 Kilogramm schwere Leon beschleunigt mit dem kleinen Leistungsplus eine Zehntelsekunde schneller auf 100 km/h, obwohl das Drehmoment mit 350 Nm (1.700/min - 5.600/min) gleich blieb: 5,7 statt bislang 5,8 Sekunden stehen im Datenblatt der Version mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG. Der Handschalter braucht 5,8 Sekunden, ist damit aber ebenfalls ein Zehntel schneller. Wie gehabt regelt der Leon Cupra 290 bei 250 km/h ab.

Der Grund für die kleine Leistungssteigerung ist offensichtlich: "Die Konkurrenz rüstet auf, wir mussten reagieren," sagt ein Konzernsprecher im Gespräch mit sport auto. Wer die Konkurrenz ist, scheint klar: Renault pumpt den Mégane auf 273 PS auf, Peugeot bringt demnächst den 308 GTi samt 272 PS, und VW hat eine 265 PS starke Clubsport-Edition des Golf GTI geplant. Bald kommt auch noch der neue Opel Astra OPC.

Seat Leon Cupra 290 leichter als VW Golf R, aber auch schneller?

Seat zieht also wieder davon mit dem starken Cupra 290. Der leistet nur noch zehn PS weniger als sein vierradgetriebener Konzernbruder, der Golf R. Im Vergleich mit dem Golf hat der Leon Cupra 290 mit Vorderradantrieb einen großen Vorteil - sein Gewicht. Der Golf wiegt laut Angaben von VW 1.476 Kilogramm und war im Supertest einige Kilos schwerer, während der Seat Leon Cupra leichter war als angegeben. Könnte also in Zukunft noch spannender werden.

Vor allem, wenn man die Preise der beiden vergleicht. Der Seat Leon Cupra 290 (2016) ist ab 33.120 Euro zu haben (vorher: 32.230 Euro), VW verlangt für den mit 300 PS bislang stärksten Golf (hallo, R420) mindestens 39.000 Euro. Und der Audi S3, der auch den EA888-Vierzylinder nutzt, kostet nochmal 700 Euro mehr als der Golf.

Gerüchten zufolge soll der Leon schneller sein als beide - und zwar auf der Rennstrecke. Das möchten wir natürlich gerne überprüfen.

Die schnellsten Kompaktsportler unter sich (Hot Hatchbacks)

Modell Leistung 0 - 100 km/h Gewicht (DIN) Preis ab
Honda Civic Type R 310 PS / 400 Nm 5,7 Sek. 1.382 kg 36.500 Euro
Seat Leon Cupra 290 290 PS / 350 Nm 5,7 (DSG) / 5,8 1.395 kg 33.120
Opel Astra OPC 280 / 400 6,0 1.550 kg 34.990
Peugeot 308 GTi 270 272 / 330 6,0 1.395 kg 34.950
Renault Megane RS 265 / 360 6,0 1.403 kg 27.950
Ford Focus ST 250 / 360 6,5 1.437 kg 29.100
VW Golf GTI Perf. 230 / 350 6,4 / 6,4 1.382 kg 30.400
Neues Heft
Top Aktuell Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Beliebte Artikel Ford Focus ST Turnier, Seat Leon ST Cupra 265, Heckansicht Focus ST Turnier, Leon ST Cupra Sportkombis im Duell Renault Mégane R.S. Trophy-R, Seat Leon Cupra 280 Mégane R.S. Trophy-R, Leon Cupra 280 Hot Hatchbacks im Hockenheim-Duell
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden