Didier Leroy, Toyota Foto: Toyota

Neuer Toyota-Europachef - Leroy beerbt Arashima

Leroy neuer Präsident von Toyota Europe

Didier Leroy übernimmt zum 24. Juni 2010 das Amt des Präsidenten bei Toyota Motor Europe (TME) mit Sitz in Brüssel. Er zeichnet damit für alle europäischen Aktivitäten des japanischen Automobilherstellers verantwortlich - einschließlich Fertigung, Entwicklung, Vertrieb und Marketing.

Der 52-jährige Franzose folgt auf den bisherigen Präsidenten Tadashi Arashima, der seinen Posten dem Vernehmen nach wegen der bröckelnden Marktanteile und dem Rückruf-Fiasko in Europa räumen muss. Seine Funktionen als Managing Officer der Toyota Motor Corporation (TMC) und Chief Quality Officer wird Leroy zusätzlich zu den neuen Aufgaben auch in Zukunft ausüben. Mit Leroy steht zum ersten Mal ein Europäer an der Spitze von Toyota Europa.

Leroy ist seit 1998 bei Toyota im Management

Leroy, der seit 28 Jahren in der Automobilbranche tätig ist, verantwortete zuletzt als Executive Vice-President den Vertrieb bei TME. Im europäischen Toyota-Management ist der Franzose seit 1998 aktiv. Er leitete zunächst die Errichtung des Autowerks im französischen Valenciennes, ehe er 2005 zum Präsidenten des Werks und zwei Jahre später zum Managing Officer TMC und zum Vice-President TME ernannt wurde.

Zur Startseite
Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota
Lesen Sie auch
Didier Leroy, Toyota
Mehr zum Thema Didier Leroy
Toyota, Vorstand Didier Leroy
Didier Leroy, Porträt
Didier Leroy, Toyota
Themen