VW E-Golf Foto: Newspress
VW E-Golf
VW E-Golf
VW E-Golf
VW E-Golf
9 Bilder

Neuer VW E-Golf (2017)

Mehr Reichweite und Leistung ab 35.900 Euro

VW hatte auf der L.A. Autoshow die überarbeitete Version des E-Golf vorgestellt. Die Leistung des Elektroautos steigt auf 100 kW, die Normreichweite legt auf 300 km zu. Ab sofort kann er bestellt werden.

Neben den formalen Änderungen, die schon das Golf-Facelift enthüllt hat, besticht der neue VW E-Golf vor allem durch eine gesteigerte Reichweite. Die Kapazität der Lithium-Ionen-Batterie wurde durch ein neues Design von 24,2 auf 35,8 kWh erhöht. Damit steigt die Reichweite nach NEFZ auf 300 km, im Alltag dürfte der E-Golf gut 200 km weit kommen.

Nachgeladen werden kann die Batterie an einer Schnellladesäule (40 kW) in einer Stunde auf 80-%-Niveau. An einer 7,2 kW-Wallbox dauert der Ladevorgang auf 100 % unter 6 Stunden.

Mehr Motorleistung für den VW E-Golf

Angetrieben wird der VW E-Golf von einem von 85 auf nun 100 kW leistungsgesteigerten Elektromotor, der nun 290 satt bisher 270 Nm Drehmoment an den Start bringt. Damit soll der rein elektrisch angetriebene Golf in 9,6 Sekunden (zuvor 10,4 Sekunden) von null auf 100 km/h beschleunigen und eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h (zuvor 140 km/h) erreichen.

Ein weiteres Novum im VW E-Golf ist das serienmäßige Active Info Display. Neu ist auch das serienmäßige Infotainmentsystem, das per Gestensteuerung bedient werden kann. Erweitert wurde auch das Spektrum der Assistenzsysteme. Nun stehen ein Stauassistent, die Fußgängererkennung für den Front Assist mit City-Notbremsfunktion und der Emergency Assist zur Verfügung.

Die spezielle Optik des VW E-Golf prägen serienmäßige LED-Hauptscheinwerfer, eine blaue Leiste um den komplett geschlossenen Kühlergrill, LED-Rückleuchten und eine neue Heckschürze.

Der Grundpreis für den neuen VW E-Golf liegt bei 35.900 Euro.

Zur Startseite
VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf
Mehr zum Thema LA Auto Show
04/2019, Fahrbericht Kia e-Soul
E-Auto
Mazda 3 2019
Neuheiten
Besonderheiten L.A. Auto Show 2018
Tech & Zukunft