VW Passat Paris 2010 SB-Medien
VW Passat Paris 2010
VW Passat Paris 2010
VW Passat Paris 2010
VW Passat Paris 2010
VW Passat Paris 2010 45 Bilder

Neuer VW Passat bestellbar

VW Passat kostet ab 24.425 Euro

Der neue VW Passat, der auf dem Pariser Autosalon seine Weltpremiere feierte, ist ab sofort bestellbar. Die Limousine kostet ab 24.425 Euro, der Passat Variant ist ab 25.425 Euro zu haben. Der neue Passat ist damit um bis zu 675 Euro günstiger als sein Vorgänger.

Der Grundpreis bezieht sich auf den 122 PS starken 1.4 TSI in der Ausstattungsvariante Trendline. Wird das Blue Motion Technology-Paket dazu gewählt, steigt der Preis auf 24.825 Euro, in Kombination mit dem Siebengang-DSG sogar auf 26.925 Euro.

Variant kostet 1.000 Euro Aufpreis

Der 105 PS starke 1.6 TDI kostet ab 26.225 Euro, der 2.0 TDI mit 140 PS ist ab 28.025 Euro zu haben. Wird der 140 PS-Selbstzünder mit dem Allradantrieb 4-Motion kombiniert, so liegt der Grundpreis bei 29.900 Euro. Wer den 2.0 TDI mit DSG haben möchte, wird mit 30.125 Euro zur Kasse gebeten.

Der VW Passat 1.8 TSI mit dem 160 PS starken Benziner ist erst ab der Ausstattungsvariante Comfortline zu haben und kostet wenigstens 29.225 Euro. Ebenfalls erst ab Comfortline im Angebot ist der VW Passat 2.0 TSI mit 210 PS, der wenigstens 32.125 Euro kostet. Auch der 170 PS starke 2.0 TDI kommt erst ab Comfortline zu Preisen ab 33.825 Euro.

Bereits ab der Basisverson Trendline zu haben ist dagegen der VW Passat 1.4 TSI Ecofuel mit 150 PS. Hier liegt der Einstiegspreis bei 29.850 Euro. Die Preise für die Kombi-Version Variant liegen jeweils um 1.000 Euro darüber.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW Passat Paris 2010 Neuer Passat startet bereits im November VW Passat auf dem Pariser Autosalon 2010
VW Passat
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Passat