6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues VW-Werk in Algerien

200 Autos täglich für Afrika

VW Logo Foto: VW

Der Volkswagenkonzern hat jetzt in Algerien ein Montagewerk in Betrieb genommen, in dem Modelle der Marken VW, Skoda und Seat gefertigt werden können.

27.07.2017 Uli Baumann

Das Mehrmarkenwerk, das in Relizane, 280 Kilometer südwestlich von Algier liegt, wird von VW zusammen mit dem lokalen Partner SOVAC betrieben. SOVAC stellt als Mehrheitseigner auch den Geschäftsführer. Der Volkswagen Konzern hält nur einen Minderheitsanteil am Gemeinschaftsunternehmen. Der Vertrag für das neue Montagewerk wurde im November 2016 unterzeichnet. Die Bauzeit für den neuen Standort betrug nur 200 Tage. Die Mehrmarkenfabrik bietet vier Montagelinien.

In dem Montagewerk können täglich bis zu 200 Fahrzeuge der Modelle VW Golf, VW Caddy, Seat Ibiza und Skoda Octavia gefertigt werden. Ab 2018 soll die lokale Fertigung um die Modelle VW Polo und Skoda Fabia erweitert werden.

Aktuell arbeiten 550 Mitarbeiter in der neuen Fabrik. Langfristig können bis zu 1.800 Arbeitsplätze im Werk in Relizane geschaffen werden. Weitere Arbeitsplätze werden bei Lieferanten und Logistikdienstleistern entstehen.

Qualität soll auf hohem Niveau liegen

Um den Konzern-Qualitätsstandard zu gewährleisten, wurden die algerischen Mitarbeiter in den Bereichen Produktion, Logistik und Qualitätssicherung vor Ort von Experten der Konzernmarken geschult. Zudem durchliefen algerische Führungskräfte ein mehrmonatiges Qualifizierungsprogramm in den Produktionsstandorten der Marken.

Bereits 1952 exportierte VW die ersten Fahrzeuge in geringen Stückzahlen von Deutschland nach Algerien. Anfang der siebziger Jahre erhöhte sich die Zahl der exportieren Modelle auf einige Tausend Fahrzeuge im Jahr. Seit 2001 ist SOVAC Vertriebspartner in Algerien für die Marke Volkswagen. Später kamen sukzessive Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat, Skoda und Porsche hinzu. Das Händlernetz von SOVAC für den Volkswagen Konzern umfasst in Algerien rund 90 Händlerbetriebe mit mehr als 1.600 Mitarbeitern. Im Jahr 2015 lieferten die Händler der SOVAC-Gruppe rund 30.000 Volkswagen Konzern Fahrzeuge an Kunden in Algerien aus.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden