Porsche 911 GT3 RS, Felge, Porsche 911 GT3 Hans-Dieter Seufert
Alfa Romeo Logo
Audi Logo
BMW Logo
Chevrolet Logo
Chrysler Logo 32 Bilder

Neuzulassungen April 2011

Gewinner und Verlierer im April

Die Neuzulassungen auf dem deutschen Automarkt zeigen sich im April 2011 nur mit einem leichten Plus. Insgesamt wurden in Deutschland 319.507 Kraftfahrzeuge zugelassen, das entspricht einem Plus von 3,0 Prozent im Vergleich zum April 2010 und einem Minus von 18,1 Prozent zum Vormonat.

Die Neuzulassungen der Pkw gingen leicht zurück. 266.251 Personenkraftwagen erhielten erstmals ein Kennzeichen, ein Plus von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und ein Minus von 18,8 Prozent im Vergleich zum März 2011.

Diesel beliebt, Elektroautos kommen

In den ersten vier Monaten des Jahres stieg die Zahl der Gesamtneuzulassungen um 11,7 Prozent auf 1.207.128. Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen stieg kumuliert um 10,7 Prozent auf 1.029.654.

Zu den stärksten Gewinnern nach vier Monaten dürfen sich Alfa (plus 77,2 Prozent), Mitsubishi (plus 61,5 Prozent), Subaru (plus 43,3 Prozent) und Volvo (plus 41,9 Prozent) zählen. Abgesehen von Chrysler, Daihatsu, Honda, Lancia und Peugeot dürfen sich aber auch alle anderen Marken über Zugewinne gegenüber 2011 freuen.

Der Diesel-Anteil der Neuzulassungen ist auf 46,7 Prozent angestiegen. Auch Elektro-Fahrzeuge werden zunehmend frequentiert. Im April wurden 274 Pkw mit Elektro- und 1.036 mit Hybridantrieb neu zugelassen. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der neu zugelassenen Autos lag bei 148,5 g/km. Geländewagen stehen nach wie vor hoch im Kurs. Fast 30.000 wurden im April neu in den Verkehr gebracht, 35,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Van-Segment gab es ähnlich hohe Zuwachsraten. Auch Wohnmobile waren mit rund 4.000 Neuzulassungen sehr gefragt. Das April-Ergebnis von 2010 wurde um 57,3 Prozent übertroffen. Insgesamt entfielen 43,9 Prozent der Pkw-Neuzulassungen auf private Halter.

Gebrauchtwagenmarkt verliert Schwung

Der Gebrauchtwagenmarkt präsentiert sich im April leicht rückläufig. Insgesamt wechselten 677.631 Fahrzeuge den Halter, was einem Minus von 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Bei den Pkw-Besitzumschreibungen führten 569.722 Halterwechsel zu einem Minus von 1,7 Prozent. Kumuliert über die ersten vier Monate des Jahres bleibt aber auch der Gebrauchtwagenmarkt deutlich im Plus. Insgesamt notiert das KBA 2.564.126 Halterwechsel (plus 9,8 Prozent). Bei den Pkw summieren sich die Besitzumschreibungen auf 2.232.613 (plus 10,0 Prozent)

Verkehr Verkehr Neuzulassungen, Gebrauchtwagen, Kennzeichen EU plant Erleichterungen Zulassung im Ausland

Europäer sollen ihre Autos bald leichter in jedem anderen EU-Land anmelden...

Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
Ford C-Max, Exterieur
Gebrauchtwagen
BMW i3, Renault Zoe Intense, Frontansicht
E-Auto
Kia Rio Typ UB, Gebrauchtwagen-Check, Meister Wünsch, asv1817
Gebrauchtwagen